Quelle: Amazon Studios

"This Is Us" ist ein echtes Phänomen im US-Fernsehen und in der werberelevanten Zielgruppe die mit Abstand erfolgreichste Dramaserie im Moment. Dabei kommt sie ganz ohne Action, Effekte, medizinische Notfälle oder Kriminalfälle aus, sondern handelt einfach vom Leben einer Familie über mehrere Generationen. Das Leben schreibt die besten Geschichten – und manchmal auch die erfolgreichsten.

Das gleiche Konzept wendet "This Is Us"-Schöpfer Dan Fogelman auch bei seiner neusten Regiearbeit an, Life Itself. Wenn man sich den Trailer zum Film (unten) anschaut, könnte man meinen, es handle sich um eine Filmadaption der Hitserie, mit neuem Cast. Es ist wieder eine Liebes- und Lebensgeschichte, die sich über mehrere Generationen entfaltet und von einem großen schauspielerischen Ensemble getragen wird. Die Hauptrollen spielen Oscar Isaac (Star Wars – Das Erwachen der Macht) und Olivia Wilde ("Dr. House"), der Rest der Besetzung wird von Antonio Banderas, Mandy Patinkin, Olivia Cooke, Annette Bening und Victoria-Star Laia Costa ausgefüllt. Die Geschichte spielt abwechselnd in New York und in Spanien. Schaut selbst:

Sogar die Plakate zu Life Itself und "This Is Us" weisen gewisse, ähm, Ähnlichkeiten auf:

Life Itself Trailer & PosterThis Is Us PosterWarum aber auch nicht? Was im Fernsehen funktioniert, wird im Kino sicherlich auch aufgehen. Mit Crazy, Stupid, Love schrieb Dan Fogelman vor einigen Jahren die beste Romcom seit sehr langer Zeit und hat seitdem bei mir einen Stein im Brett. Die Besetzung von Life Itself gefällt und ich bin sicher, dass Tränen in den Kinos in Bächen fließen werden.

Bei uns startet Life Itself am 3.01.2019.