Legends of Tomorrow Staffel 4 Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

Es sieht wirklich nicht rosig aus für die aktuelle Staffel der Arrowverse-Serie “DC’s Legends of Tomorrow”. Mit der dritten Episode von Staffel 4 stellte sie zum dritten Mal in Folge ein neues Serientief auf. Diesmal ging es um 9% runter gegenüber der Vorwoche auf lediglich 860,000 Zuschauer. Die Quote lag heftige 40% unter der entsprechenden Episode aus der letzten Staffel. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 schalteten wieder 300,000 US-Amerikaner ein.

ANZEIGE

Im Vorprogramm sank “Arrow” um 6% auf 1,1 Millionen Gesamtzuschauer sowie um 25% in der Zielgruppe auf 300,000 18- bis 49-Jährige.

Ein neues Serientief ereilte auch das “Magnum”-Reboot bei CBS. Die Folge baute 7% im Vergleich zur Vorwoche ab und erzielte 5,3 Millionen Gesamtzuschauer. In der Zielgruppe 18-49 lockte die Serie 800,000 Zuschauer vor ihre Fernseher. “The Neighborhood” sank im Vorprogramm um 7% auf 5,7 Millionen Gesamtzuschauer, davon eine Million in der relevanten Zielgrippe (-9%). “Happy Together” fiel um jeweils 6% bzw. 11% auf 4,1 Millionen bzw. 800,000 Zuschauer.

“Bull” stürzte nach dem guten Wert in der Vorwoche um 11% auf 6,4 Millionen Gesamtzuschauer und 800,000 18- bis 49-Jährige in der begehrten Zielgruppe. Es war die bislang niedrigste Gesamtzuschauerzahl der Serie mit Michael Weatherly und lag 40% unter dem Vorjahr.

“Manifest” kehrte bei NBC nach einer einwöchigen Pause mit 6,3 Millionen Zuschauern, davon 1,2 Millionen in der relevanten Zielgruppe, zurück. Beide Werte lagen 14% unter der vorigen Episode.

“The Good Doctor” war eine weitere Serie m Montagabend mit einem Rekordtief und zählte knapp 6,5 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe 18-49 lag die Ärzteserie auf Vorwochenniveau und erreichte eine Million Interessierte.

“Atlanta Medical” war wieder stabil und stark mit 4,9 Millionen Gesamtzuschauern und einer Million 18- bis 49-Jährigen in der Zielgruppe. “9-1-1” war nach Gesamtzuschauern stabil und erreichte 5,6 Millionen, sank jedoch in der Zielgruppe 18-49 um 14% auf 1,2 Millionen Fans.