Kingsman 3 Matthew Vaughn

Colin Firth und Taron Egerton in Kingsman: The Golden Circle (2017) © 20th Century Fox

Quellen: Digital Spy, The Playlist

Eins der vielen Franchises, die Disney von 20th Century Fox bei der Übernahme geerbt hat, ist Kingsman. Obwohl Disney plant, die Anzahl der jährlich im Kino veröffentlichten Fox-Filme auf nur vier bis fünf herunterzuskalieren, soll Kingsman, wie auch Deadpool, davon nicht betroffen sein. Schließich birgt die Reihe weiterhin großes Erfolgspotenzial und die ersten zwei Filme nahmen weltweit jeweils mehr als $400 Mio ein, bei Budgets von jeweils $81 Mio (für Teil 1) und 104 Mio (für Teil 2). Mit der hochspaßigen Mischung eines klassischen Agentenfilms à la James Bond und der abgedrehten, ultrabrutalen Action der Marke Kick-Ass (beide Comicvorlagen stammen von Mark Millar) traf Regisseur Matthew Vaughn genau den Nerv der Kinogänger. Obwohl der zweite Film verglichen zum Vorgänger deutlich nachgelassen hat, war auch er dank seinem gut aufgelegten Cast und vielen bitterbösen Einlagen unterhaltsam.

Das Franchise wird zunächst mit einem Prequel fortgeführt, dessen Arbeitstitel Kingsman: The Great Game lautet. Der Film soll angeblich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts spielen und von der Entstehung der Kingsman-Organisation handeln: Harry Dickinson, Ralph Fiennes, Charles Dance, Rhys Ifans, Gemma Arterton, Daniel Brühl und viele andere gehören zum starken Ensemble des Prequels, der wieder von Vaughn inszeniert wurde. Ursprünglich sollte The Great Game diesen November anlaufen, wurde aber von Disney ins nächste Jahr verschoben und soll nun am 13.02.2020 in Deutschland starten.

Doch auch die Hauptgeschichte rund um Eggsy (Taron Egerton) und seinen Mentor Harry (Colin Firth) soll mit einem echten Sequel fortgeführt werden. In einem neuen Interview versprach Vaughn, dass Kingsman 3 diese abschließen wird: (aus dem Englischen)

Wir müssen Eggsys und Harrys Beziehung abschließen. das letzte Kapitel von deren Beziehung muss erzählt werden.

Er verriet außerdem, dass The Great Game bereits im Kasten ist und gar nicht The Great Game heißen wird. Außerdem stellte er in Aussicht, dass die Dreharbeiten zu Kingsman 3 schon verhältnismäßig bald beginnen werden und der Film übernächstes Jahr erscheint:

Nächstes Jahr kommt The Great Game. Der Film ist abgedreht. Aber er heißt nicht wirklich The Great Game. Ich weiß noch nicht, wie er heißen wird. Das ist ein Arbeitstitel. Wir haben letzte Woche die Dreharbeiten beendet, also sind wir sehr aufgeregt. Der Film ist sehr anders. Wie ich gesagt habe, ich liebe Spionenfilme, und dieser Film einen sehr, sehr anderen Ton und Stil als Spionenfilm, wie man ihn schon niemand seit langer, langer Zeit gemacht hat.

Und dann hoffen wir, Kingsman 3 entweder Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres zu drehen, aber er kommt nicht vor 2021 in die Kinos, also wer weiß? Man kann das Unerwartete erwarten, mehr sage ich nicht. Aber die beiden (Harry und Eggsy) begeben sich auf eine Reise, die – wir beenden aktuell buchstäblich die Arbeit am Drehbuch – eine Reise, die, wenn sie jemand wirklich vorhersehen kann, dann gebe ich auf. Leute werden entweder auf eine gute Weise ausflippen, oder auf eine schlechte Weise ausflippen, aber sie werden ausflippen.

Das klingt jedenfalls recht vielversprechend. Obwohl Kingsman: The Golden Circle der bislang schwächste Film von Matthew Vaughn war, habe ich dennoch großes Vertrauen in seine Qualitäten als großartiger Popcorn-Filmemacher, dessen Filme wie Kick-Ass, X-Men: Erste Entscheidung und Sternenwanderer zu den besten ihrer jeweiligen Jahre gehörten.

Kingsman 3 mag zwar die Geschichte von Eggsy und Harry zu Ende führen, doch wenn alles gut läuft, wird es noch lange nicht das Ende des Franchises sein, verriet Vaughn:

Wenn alle die nächsten zwei Filme mögen – dann gibt es zwei weitere. Hoffentlich mögen die Leute sie genug, dass wir darauf zählen können, weiterzumachen. MARV Films liebt Spionenfilme, also werde ich es immer lieben, sie zu machen. Ich denke der ganze Punkt von Kingsman ist es, Spionage zu feiern. Und Kingsman wird immer der Spionagefilm sein, an den sich sonst niemand herantraut.

Einer dieser Filme könnte das Statesman-Spin-Off sein über das US-amerikanische Pendant zu Kingsman, das wir im zweiten Film kennengelernt haben. Sollte The Great Game erfolgreich sein, so wird sicherlich auch das Prequel fortgesetzt werden. Zudem gab es letztes Jahr Gespräche über eine "Kingsman"-TV-Serie. Wer also auf die Welt der ultrastylischen, modebewussten Spione steht, darf sich noch die nächsten Jahres auf Neues aus dem Kingsman-Universum freuen.