Helden der Wahrscheinlichkeit Remake

Lars Brygmann, Andrea Heick Gadeberg, Mads Mikkelsen, Nikolaj Lie Kaas und Nicolas Bro in Helden der Wahrscheinlichkeit © 2020 Neue Visionen Filmverleih

Quelle: The Hollywood Reporter

Keiner kann so gut bitterböse, pechschwarze Komödien drehen wie die Skandinavier. Und unter ihnen kann es kaum jemand so gut wie Regisseur Anders Thomas Jensen. Mit seiner Arbeit kam ich erstmals über Adams Äpfel beim Fantasy Filmfest in Berührung und der Film, den ich inzwischen auch schon als Theaterstück gesehen habe, bleibt einer der besten schwarzen Komödien, die ich je gesehen habe mit Mads Mikkelsen in einer seiner besten Rollen. Aber auch Jensens Filme wie Dänische Delikatessen und Men & Chicken, beide ebenfalls mit seinem Stammdarsteller Mikkelsen, hatten die gleiche Mischung aus höchst skurrilen Charakteren, schrägen Szenarien und wirklich bösem Humor.

Wer die genannten Filme mochte, sollte auf keinen Fall Jensens neusten Film Helden der Wahrscheinlichkeit – Riders of Justice verpassen, der seit einigen Wochen in den deutschen Kinos läuft. In der großartigen und gewohnt durchgeknallten Actionkomödie spielt Mikkelsen wieder die Hauptrolle als ein Soldat, dessen Ehefrau bei einem tragischen Unfall während seines Armeeeinsatzes ums Leben kommt und ihn mit seiner jugendlichen Tochter zurücklässt. Als jedoch zwei exzentrische Statistiker behaupten, der Unfall sei gar keiner gewesen, sondern ein Anschlag, schmiedet er zusammen mit ihnen und einem sozial wenig verträglichen Hacker Rachepläne, die das Quartett auf Kollisionskurs mit organisiertem Verbrechen bringen.

Helden der Wahrscheinlichkeit hat wirklich alles für einen tollen Filmabend, wenn man mit Jensens fiesem dänischen Humor warm wird: Action, Dramatik und einige wirklich unerwartete Gags. Diesmal ist sogar Hollywood auf Jensens Film aufmerksam geworden und Lionsgate schnappte sich bereits die Remake-Rechte. "Stranger Things"-Produzent Shawn Levy wird die Neuverfilmung produzieren, während Originalautoren Jensen und Nikolaj Arcel das englischsprachige Remake-Drehbuch selbst schreiben werden. In Hollywood arbeiteten beide bereits an Arcels Adaption von Stephen Kings Der dunkle Turm zusammen. Es bleibt zu hoffen, dass deren Skript zum englischsprachigen Helden-der-Wahrscheinlichkeit-Remake besser werden wird.