Hard Powder 2

Liam Neeson in Hard Powder © 2019 Studiocanal

Quelle: Variety

Trotz gelegentlicher Ankündigungen, bald dem Genre aus Altersgründen den Rücken zu kehren, bleibt Liam Neeson weiterhin der unangefochtene König von routinierten, handwerklich solide produzierten, aber auch inzwischen zunehmend austauschbaren Actionthrillern. Seine Filme sind natürlich einige Stufen über dem Schrott, den Bruce Willis oder Steven Seagal heutzutage herunterkurbeln, und schaffen es immerhin regelmäßig noch in die Kinos, doch die Zeiten von echten Reißern wie 96 Hours oder Non-Stop scheinen auch vorüber zu sein.

Der letzte Actionthriller der Marke Liam Neeson, der es mir wirklich angetan hat, war Hard Powder aus dem Jahr 2019, die Neuverfilmung des norwegischen Films Einer nach dem anderen. Das lag vermutlich daran, dass die Geschichte eines Schneepflugfahrers, der Rache an einem Drogenkartell nimmt, das seinen Sohn auf dem Gewissen hat, mit reichlich schwarzem Humor gepfeffert war, und Neeson zur Abwechslung keinen kampferprobten CIA-Mann oder Ex-Soldaten spielte, sondern einen Jedermann, der sich mit übermächtigen Gegnern anlegt, und irgendwie immer davonkommt.

Hard Powder hat deutlich mehr Laune gemacht als beispielsweise Honest Thief oder The Commuter, doch es war auch wirklich kein Film, der nach einer Fortsetzung schreit. Auch an den Kinokassen war die $60 Mio teure Produktion mit rund $76 Mio weltweitem Einspiel kein Überflieger. Nichtsdestotrotz kommt jetzt wie aus heiterem Himmel von Studiocanal die Ankündigung, dass Hard Powder 2 kommen wird. Originalregisseur Hans Petter Moland, der schon die norwegische Vorlage inszeniert hat, kehrt zurück, ebenso wie Drehbuchautor Frank Baldwin und Produzent Michael Shamberg. Neesons Beteiligung wurde nicht explizit erwähnt, doch ich bezweifle sehr, dass man ein Sequel ohne ihn drehen würde, war er doch die Hauptattraktion des ersten Teils.

Na gut, wenn sich die gleichen Leute, die schon den ersten Film gemacht haben, einen guten Grund einfallen lassen können, warum Neesons Charakter wieder in den Schneepflug steigen und eine blutige Schneise durch Colorado ziehen soll, dann bin ich auch neugierig, es zu sehen. Schließlich hat mich auch der letzte Film nach einigen 08/15-Routinethrillern mit Neeson positiv überrascht.