Links: Godzilla © 2014 Warner Bros. Pictures
Rechts: Kong: Skull Island © 2017 Warner Bros. Pictures

Quellen: Warner Bros. Pictures, Deadline

ANZEIGE

Kaum war sie mit der dritten "Stranger Things"-Staffel fertig, schon ging es für die junge Darstellerin Millie Bobby Brown weiter an ein anderes Set, wo sie ebenfalls unheimliche Kreaturen erwarten. Drei Jahre, nachdem das Aufeinandertreffen der zwei bekanntesten Riesenmonster der Filmgeschichte angekündigt wurde, sind diese Woche die Dreharbeiten zu Godzilla vs. Kong auf Hawaii losgegangen. Dabei handelt es sich um den vierten Film aus Warner Bros. MonsterVerse nach Godzilla, Kong: Skull Island und Godzilla II: King of the Monsters, der nächstes Jahr in die Kinos kommen wird. Es ist nicht das erste Mal, dass Godzilla und King Kong auf der Leinwand aufeinander losgehen. Das japanische Filmstudio Toho brachte die beiden Kaijus bereits 1962 zusammen. Wir dürfen jedoch davon ausgehen, dass Warners Version ein klein wenig spektakulärer ausfallen wird.

Drei Darsteller aus Godzilla II: King of the Monsters kehren auch im direkten Nachfolger zurück, allen voran Millie Bobby Brown als Madison Russell (Bild unten links aus Godzilla: King of Monsters). Auch Kyle Chandler (Game Night) als ihr Filmvater Mark Russell und Zhang Ziyi (Tiger and Dragon) als Dr. Chen, die vermutlich für die mysteriöse Organisation Monarch arbeitet, sind aus dem Vorgänger wieder dabei. Ein wenig überraschend ist, dass Ken Watanabe und Sally Hawkins, die als Monarch-Mitarbeiter das Bindeglied zwischen Godzilla und dessen Sequel darstellen, in Godzilla vs. Kong offenbar nicht zurückkehren werden.

Dafür wartet der Megablockbuster mit einem neuen Ensemble auf. Eine der Hauptrollen übernimmt Alexander Skarsgård (Bild unten Mitte aus "Big Little Lies"). Eine weitere ging an Jessica Henwick (Bild unten rechts aus "Marvel’s Iron Fist"). Demián Bichir (The Nun), Brian Tyree Henry (Hotel Artemis), Eiza González (Baby Driver), Rebecca Hall (Iron Man 3), Lance Reddick (John Wick), Shun Oguri (Gintama) und Julian Dennison, der Jungstar aus Deadpool 2, ergänzen die große Besetzung.

Godzilla vs Kong Drehstart CastAdam Wingard, bislang vor allem für seine Beiträge zum Horrorgenre wie You’re Next und Blair Witch bekannt, führt Regie. Er ist bereits der zweite Horrorregisseur, der für das MonsterVerse angeheuert wurde. Vor ihm inszenierte Michael Dougherty (Treat 'r Treat, Krampus) Godzilla II: King of the Monsters.

Die offizielle Plotbeschreibung von Godzilla vs. Kong lautet wie folgt: (aus dem Englischen)

In einer Zeit, in der Monster auf der Erde wandeln, bringt der Kampf der Menschheit um ihre Zukunft Godzilla und King Kong auf Kollisionskurs, der die zwei mächtigsten Naturgewalten des Planeten in einer spektakulären Schlacht für die Ewigkeit aufeinander prallen lassen wird. Während sich Monarch bei einer gefährlichen Mission auf unbekanntes Terrain begibt und Hinweise zu den Ursprüngen der Titanen aufdeckt, droht eine menschliche Verschwörung, die Kreaturen, sowohl die guten als auch die bösen, für immer auszulöschen.

Nachdem die Dreharbeiten auf Hawaii abgeschlossen sind, wird es für den Cast und die Crew nach Australien weitergehen, wo der restliche Dreh stattfinden soll. Einen deutschen Kinostart hat Godzilla vs. Kong noch nicht. In US-Kinos wird er voraussichtlich am 22.05.2020 anlaufen. Davor dürfen wir uns ab dem 30.05.2019 auf Godzilla II: King of the Monsters freuen, in dem neben der titelgebenden Riesenechse auch die aus den japanischen Filmen bekannten Monster Mothra, King Ghidorah und Rodan zu sehen sein werden.

Ich mochte sowohl den ersten Godzilla von Gareth Edwards als auch Kong: Skull Island, obwohl beide in ihrem Ton grundverschieden waren. Godzilla war eine eher nüchterne Angelegenheit, die in atemberaubenden Bildern schwelgte. Kong war hingegen ein sehr teurer und unglaublich spaßiger B-Movie (was als allergrößtes Kompliment gemeint ist). Ich bin gespannt, wie die nächsten zwei Filme diese unterschiedlichen Ansätze zusammenbringen wird.

Zum Abschluss gibt es noch mal den Trailer zum nächsten Godzilla-Film: