Quelle: Wild Eye Releasing

Was ich nicht alles für unsere LeserInnen tue…

Es gibt sie immer wieder mal, diese Momente, in denen ich dazu ansetze, einen Artikel zu schreiben, dann kurz innehalte und mich frage, worüber zum Teufel ich hier eigentlich berichte. Das Gefühl hatte ich beispielsweise bei der angekündigten (aber bislang nicht verwirklichten) "Tetris"-Verfilmung, bei der geplanten "Uno"-Adaption mit Lil' Yachty und beim Teaser zu Corona Zombies, der sich bereits im März 2020 im Internet breitmachte. In letztere Kategorie fällt auch der cineastische Meilenstein, über den es in diesem Artikel geht: Ebola Rex. Ja, Ebola Rex. Ebola wie die tödliche Viruserkrankung, Rex wie ein T-Rex. Falls wer von Euch gerade zwischen morbider Neugier und "what the actual fuck?" schwankt – willkommen im Club.

In Ebola Rex, der allem Anschein nach die Bezeichnung Z-Movie redlich verdient hat, wurde ein im Labor erschaffener T-Rex mit Ebola infiziert und dann auf Los Angeles losgelassen, wo die auf Microsoft-Paint-Niveau animierte elende Kreatur auf Menschenjagd geht. Tja, wer Jurassic Park kennt, weiß, dass mit einem hungrigen T-Rex nicht zu spaßen ist. Und was ist noch gefährlicher als ein T-Rex? Ich schätze, die Antwort der Filmemacher lautet: Ein T-Rex, der an Ebola erkrankt ist!

Den Trailer, in dem man die Computereffekte bestaunen kann, die schon vor 30 Jahren  miserabel ausgesehen hätten, kann man unten bestaunen. Aber zugegeben, der Film kostete vermutlich deutlich weniger als das Catering am Set des ersten Jurassic Park:

Falls es Euch noch nicht bizarr genug ist, hier noch eine kleine Zusatzinfo: es ist nicht einmal der erste Auftritt des ebolakranken Tyrannosaurus. Dieser erfolgte im März in Ebola Rex Versus Murder Hornets, der wiederum ein Spin-Off von Angry Asian Murder Hornets (wir haben berichtet…) ist sowie Teil eines größeren Franchises, zu dem auch Arachnado und Arachnado 2 gehören, in dem es um riesige Spinnen aus einem flammenden Tornado geht. Das ist doch mal ein Franchise, das es sogar mit dem Marvel Cinematic Universe aufnehmen kann!

Falls Euch der Kopf noch nicht explodiert ist, könnt Ihr Euch unter dem Plakat zu Ebola Rex auch den Trailer zum Vorgängerfilm sehen. In den USA ist Ebola Rex am 8. Juni auf DVD und über Video-On-Demand erschienen.

Ebola Rex Poster

Ob, wann und wo diese Filme nach Deutschland kommen werden, ist unklar, doch das SchleFaZ-Team könnte sich mal das gesamte Franchise irgendwann vornehmen. Vielleicht erscheint bis dahin auch schon der Nachfolger Covid Raptor vs. HIV Godzilla