Quelle: SoCal Cinema

Das Coronavirus dominiert seit Monaten die Berichterstattung in den Medien, doch im April gab es eine weitere Geschichte aus den USA, die einige Filmemacher auf der Suche nach neuen Ideen (lies: schneller Kohle) auf den Plan gerufen hat: die Mörderhornissen! Diesen reißerischen Beinahmen haben die asiatischen Riesenhornissen erhalten, die eigentlich, wie der Name schon besagt, hauptsächlich in Ostasien verbreitet sind. Seit Herbst 2019 wurden sie jedoch auch mehrfach im Pazifischen Nordwesten Nordamerikas gesichtet, genauer gesagt in der kanadischen Provinz British Columbia und im US-Bundesstaat Washington. Ihre Stiche sind schmerzhaft und in der Mehrzahl für die Menschen nicht ungefährlich, die größte Bedrohung geht von ihnen jedoch für die einheimische Bienenpopulation aus.

Letzteres dürfte die Macher von Angry Asian Murder Hornets wenig interessieren, die innerhalb weniger Wochen und trotz Social Distancing ihren Trashfilm bereits abgedreht haben. "Von den Machern von 5G Zombies" ist eigentlich alles, was man über Angry Asian Murder Hornets wissen muss, dessen Trailer in etwa die Qualität von Full Moons Corona Zombies aufweist, nur dass hier nicht vor allem Szenen aus einem alten Zombiefilm wiederverwertet wurden, sondern alles tatsächlich neu gedreht wurde. Viel mehr kann ich zu diesem Trailer nicht sagen, er muss erlebt und ausgekostet werden in jeder Sekunde seiner Schlechtigkeit, die sogar Uwe Bolls Filme wie den Höhepunkt des cineastischen Schaffens wirken lässt.

Angry Asian Murder Hornets Trailer & PosterInszeniert wurde Angry Asian Murder Hornets vom Underground-Filmemacher Dustin Ferguson, der merhere solche Ultrabilligfilme pro Jahr herunterkurbelt und auch als Produzent, Autor, Darsteller, Cutter und Kameramann tätig ist – ein Ein-Mann-Filmteam sozusagen.

In den USA wird Angry Asian Murder Hornets, der erst im April in Produktion ging (merkt man dem Trailer auch gar nicht an), am 1. Juni digital und auf DVD erscheinen. Einen deutschen Releasetermin gibt es noch nicht. Für Kalkofe und Rütten könnte er aber durchaus von großem Interesse für eine SchleFaZ-Ausgabe sein. Ich musste beim Trailer jedenfalls schon herzlich lachen.