Drei Engel für Charlie Reboot Cast

Links: Kristen Stewart in Personal Shopper (2016) © Weltkino Filmverleih
Mitte: Naomi Scott in Power Rangers (2017) © Lionsgate
Rechts: Ella Balinska in Nyela’s Dream (2019) © Sky One

Quelle: The Hollywood Reporter

Die Besetzung des neuen Kino-Reboots von Drei Engel für Charlie steht fest! Nachdem Kristen Stewart schon seit geraumer Zeit als einer der drei Engel bestätigt ist, wurde das Team nun durch Naomi Scott (Power Rangers) und Ella Balinska ("Inspector Barnaby") vervollständigt. Gerüchte um Scotts Besetzung in dem Film schwirren auch schon lange herum, jetzt ist es offiziell. Balinska ist hingegen eine Überraschung, insbesondere da die Schauspielerin noch kaum bekannt ist. Sowohl Scott als auch Balinska sind relative Newcomerinnen im Geschäft, wobei erstere nächstes Jahr schon mit ihrer Rolle als Disney-Prinzessin Jasmin in der Realverfilmung von Aladdin durchstarten sollte.

Vor einiger Zeit stand Oscargewinnerin Lupita Nyong’o in Verhandlungen für eine der Hauptrollen (ich vermute für Balinskas Part), doch daraus ist wohl nichts geworden.

Im Gegensatz zu Scott und Balinska ist Kristen Stewart schon eine Hollywood-Veteranin, die bereits in großen Kinohits wie Snow White and the Huntsman oder der Twilight-Reihe mitgewirkt hat, in den letzten Jahren aber überwiegend in kleineren Indie-Projekten wie Still Alice oder Die Wolken von Sils Maria zu sehen war. Sie ist die bekannteste, aber vermutlich auch die umstrittenste Darstellerin im Cast, denn nach ihrer Rolle als Bella in Twilight gibt es viele Filmfans, die ihr jegliches Talent absprechen (sie sollten einige ihrer neueren Filme schauen).

Regisseurin Elizabeth Banks, die gemeinsam mit Jay Basu (Verschwörung) die neuste Drehbuchfasung des Reboots geschrieben hat, hat sich selbst eine Schlüsselrolle im Film gesichert. Sie wird Bosley spielen. Die Figur wurde in der Originalserie von David Doyle, in der ersten Kinoadaption von Bill Murray und in dessen Sequel von Bernie Mac (als Stiefbruder von Murrays Bosley) verkörpert.

Im neuen Film wird aus der Townsend Agency, für die die Engel und Bosley arbeiten, ein weltweit agierendes Sicherheits- und Geheimdienstunternehmen mit mehreren Teams rund um die Welt. Die drei Engel werden also möglicherweise ihre Kolleginnen und Kollegen aus anderen Ländern kennenlernen. Elizabeth Banks' Ansage lautet außerdem, dass der neue Film mehr Wert auf Frauenpower legen wird. Das beginnt mit Bosleys Geschlechtsumwandlung, wird aber hoffentlich nicht damit auch enden. Die Darstellung der drei Engel als Lustobjekte wie in McGs beiden Filmen von 2000 und 2003 wird diesmal höchstwahrscheinlich ausbleiben.

Mit der Ankündigung der Besetzung hat Sony den Starttermin des Films nach hinten verschoben. Ursprünglich sollte das Reboot am 7.06.2019 in nordamerikanischen Kinos anlaufen, wird jetzt jedoch erst am 27.09.2019 starten. Der deutsche Starttermin (aktuell 6.06.2019) wurde noch nicht entsprechend angepasst.