Deadpool & Wolverine sind (noch) nicht beste Buddys im neuen Trailer zum Multiversum-Spektakel

Es ist kein Geheimnis, dass es bei Marvel Studios in letzter Zeit nicht ganz rund läuft. Nach dem fulminanten Abschluss der Infinity Saga ist der MCU-Hype größtenteils verpufft. Phase Fünf der Multiverse Saga ist inzwischen angelaufen, doch ein roter Faden lässt sich immer noch kaum erkennen. Dass die neuen Marvel-Serien von Disney+ direkt mit den Kinofilmen verbunden sind, war sicherlich eine gute Idee, führte aber letztlich zum Marvel-Overkill und die meisten Durchschnittsfans haben Schwierigkeiten, den Überblick über das ausschweifende Universum zu behalten. Dem Marvel-Universum zu folgen, fühlt sich zunehmend nach Arbeit und weniger nach Spaß an.

Hinzu kommt auch, dass die Qualität der letzten Beiträge einfach zu wünschen übrig ließ. Ant-Man and the Wasp: Quanumania verärgerte viele Fans der ersten beiden Filme als Möchtegern-Star-Wars mit fragwürdigem CGI, die Miniserie "Secret Invasion" wurde in der Kritik zerrissen. Mit The Marvels wurde Disney/Marvel dann endgültig abgestraft: Das Captain-Marvel-Sequel wurde nicht nur zum größten Kassenflop in der Geschichte des MCU, sondern auch zu einem der größten kommerziellen Misserfolge des letzten Jahres.

MCU-Architekt Kevin Feige und Disney-CEO Bob Iger haben das Feedback verstanden. "Klasse statt Masse" lautet Marvels Motto dieses Jahr und so gibt es dieses Jahr erstmals seit 2012 (mit der Ausnahme des Corona-Jahres 2020) nur einen einzigen MCU-Film im Kino, der zugleich das Potenzial zum besten und erfolgreichsten Marvel-Film seit Jahren hat. In Deadpool & Wolverine kehrt Ryan Reynolds als unverwundbare Quasselstrippe nach sechs Jahren Leinwandpause zurück und sein neustes Abenteuer bringt ihn endlich (wieder) mit Hugh Jackman als Wolverine zusammen. Nur diesmal soll alles deutlich besser (und blutiger) werden als bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt vor 15 Jahren in X-Men Origins: Wolverine, in dem Deadpool unverzeihlich verheizt wurde.

ANZEIGE

Das alleine ist schon genug, um die Vorfreude auf den Film in unermessliche Höhen schießen zu lassen, doch was Deadpool & Wolverine für die Fans voraussichtlich in petto hat, könnte ihn zu einem der größten Highlights des MCU werden lassen. Schließlich ist es nicht nur die große Einführung der X-Men-Charaktere aus der Fox-Ära ins MCU und der erste MCU-Film mit einem R-Rating, sondern der Film soll auch eine Parade von Cameos aus der gesamten Marvel-Filmgeschichte enthalten. Bereits bestätigt wurde die Rückkehr von Aaron Stanford als Mutant Pyro, der im ersten Teaser zum Film zu sehen war sowie von Jennifer Garner als Elektra aus dem Daredevil-Film mit Ben Affleck. Über unzählige weitere Cameos, von Tom Hiddleston als Loki über Channing Tatum als Gambit und James Marsden als Cyclops bis hin zu Taylor Swift (!) als Dazzler wird in der Internet-Gerüchteküche seit Monaten spekuliert.

Zum Glück spoilert der brandneue Trailer (unten) zu Deadpool & Wolverine davon rein gar nichts, sondern behält den Fokus auf seinen beiden Titelhelden, die mehr Zeit damit verbringen, einander abzustechen und mit Kugeln vollzupumpen als ihre Gegner zu bekämpfen. Der Plot scheint schnell erklärt zu sein. Die Time Variance Authority, die wir aus der "Loki"-Serie kennen, wendet sich an Wade Wilson/Deadpool, der irgendwie dazu auserkoren ist, das Universum (oder das Multiversum?) zu retten und dafür rekrutiert er Wolverine. Oder er versucht es zumindest. Außerdem kann man im Trailer kurz Emma Corrin ("The Crown") als Schurkin des Films sehen und ihr Look scheint die Vermutung zu bestätigen, dass sie Cassandra Nova spielt, die böse Zwillingsschwester von Professor Charles Xavier. Und dann gibt es natürlich jede Menge Easter Eggs wie Ant-Mans riesigen Helm und ein Portal von Doctor Strange. Schaut selbst:

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Der erste Teaser zu Deadpool & Wolverine stellte einen Rekord als meistgeschaute Filmvorschau in den ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung auf und übertraf damit sogar die Aufrufzahlen der Trailer von Spider-Man: No Way Home und Avengers: Endgame. So groß ist der Hype um Deadpools und Wolverines R-rated Buddy-Film. Eigentlich wollte Jackman nach seinem epischen Abschied von der Rolle in Logan – The Wolverine die Adamantium-Klauen endgültig an den Nagel hängen doch der Versuchung, in einem Deadpool-Film aufzutreten, konnte er doch nicht widerstehen. Keine Sorge, das tragische Ende von Logan soll durch den Film keineswegs zunichtegemacht werden. Das haben sowohl Keivn Feige als auch Logan-Regisseur James Mangold bereits versichert.

Neben Reynolds kehren auch Leslie Uggams (Blind Al), Karan Soni (Dopinder), Rob Delaney (Peter), Brianna Hildebrand (Negasonic Teenage Warhead), Shioli Kutsuna (Yukio), Morena Baccarin (Vanessa). Lewis Tan (Shatterstar) und Stefan Kapičić (Colussus) aus den ersten beiden Deadpool-Fimen zurück. Eine neue Rolle als TVA-Mitarbeiter übernimmt "Succession"-Darsteller Matthew Macfadyen. Shawn Levy, der bereits Free Guy und The Adam Project mit Reynolds und Real Steel mit Jacjman drehte, übernahm die Regie. Auch für ihn ist Deadpool & Wolverine der erste Film mit R-Rating und dem Trailer nach zu urteilen, kostete er dessen Freiheiten in vollen Zügen aus. Das Drehbuch schrieben Originalautoren Rhett Reese und Paul Wernick gemeinsam mit Reynolds, Levy und Zeb Wells ("Robot Chicken"). Bei so vielen Autoren kann man nur hoffen, dass zu viele Köche den Brei nicht verdorben haben.

In die deutschen Kinos kommt der Film voraussichtlich am 24. Juli. Hier noch das neue Teaser-Poster:

Deadpool and Wolverine Trailer & Poster

Quelle: Marvel Studios

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein