Deadpool 3 Regie

Ryan Reynolds in Deadpool 2 © 2018 20th Century Studios

Quelle: Ryan Reynolds Twitter

Einer der größten Coups bei Disneys Übernahme von 20th Century Fox war die Rückkehr der X-Men und Fanatstic Four zu Marvel Studios, sodass inzwischen die meisten essentiellen Marvel-Charaktere wieder "zu Hause" sind. Welche Pläne Disney für die Figuren bereithält, ist noch nicht ganz klar. Ein neuer Fantastic-Four-Film vom Spider-Man-Regisseur Jon Watts wurde bereits angekündigt und wird höchstwahrscheinlich ein komplettes Reboot sein, da sich bisherige Verfilmungen der Super-Familie nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben. Frühere X-Men-Darsteller der Fox-Ära könnten hingegen dank der Eröffnung des Multiversums noch zurückkehren, wurden aber noch nicht bestätigt. Ein eigenständiger X-Men-Film ist jedenfalls noch Jahre entfernt.

Fest steht jedoch, dass Ryan Reynolds weiter den Merc with a Mouth Deadpool im MCU verkörpern wird. Es gab sogar mal Pläne für einen Gastauftritt des Plappermauls in Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings und es wird gemunkelt, dass Deadpool im kommenden Doctor-Strange-Sequel kurz zu sehen sein wird. Auf jeden Fall bekommt Deadpool aber einen weiteren Solo-Film, der, wie seine Vorgänger, weiterhin auf ein erwachsenes Publikum mit einem R-Rating zugeschnitten werden soll, als erster MCU-Film überhaupt. Das hat Marvel-Studios-Chef Kevin feige bereits hoch und heilig versprochen.

Natürlich musste man sich bei Disney erst einmal orienteren, wie der entschieden nicht-jugendfreie Deadpool ins MCU hineinpasst. Rund vier Jahre nach dem Kinostart des zweiten Films macht Deadpool 3 jetzt konkrete Fortschritte. Reynolds' neuer Kumpel Shawn Levy steht in finalen Verhandlungen für den Regieposten von des Sequels. Den ersten Film inszenierte Tim Miller, beim zweiten steig er wegen kreativer Differenzen aus und wurde durch David Leitch (Atomic Blonde) ersetzt. Levy drehte seine letzten beiden Filme mit Reynolds in der Hauptrolle – Disneys Überraschungshit Free Guy aus dem letzten Jahr und den vor wenigen Tagen auf Netflix veröffentlichten Sci-Fi-Abenteuerfilm The Adam Project. Bereits als Free Guy in die Kinos kam, wurde gemutmaßt, dass Levy die Regie des dritten Deadpool-Films übernehmen könnte. Jetzt wird es offiziell, wie Reynolds selbst über Twitter verkündet hat.

Das Drehbuch zu Deadpool 3 stammt erstmals nicht aus der Feder von Rhett Reese und Paul Wernick, sondern wird von den Schwestern Lizzie Molyneux-Loeglin und Wendy Molyneux ("Bob’s Burgers") geschrieben, wobei Reynolds sicherlich auch maßgeblich daran beteiligt ist. Beim zweiten Film war er bereits offiziell der Co-Autor.

Die Verpflichtung von Levy als Regisseur stimmt mich leider nicht sehr optimistisch. Levy kennt den Geschmack der Zuschauer und hat zahlreiche Kinohits wie Im Dutzend billiger, Date Night und die drei Nachts-im-Museum-Filme inszeniert. Für mich fielen jedoch die meistens seiner Filme in die Kategorie "verpasste Gelegenheit" und von den Socken hat mich keiner von ihnen gehauen. Einen R-rated-Film hat er auch noch nie zuvor gedreht, sondern meist recht familienverträgliche Streifen, was aber natürlich kein Ausschlusskriterium sein muss. Das Beste, was Levy je gemacht hat, ist die von ihm mitproduzierte Netflix-Serie "Stranger Things", von der er in jeder Staffel auch zwe Folgen inszeniert hat.

Levys Verpflichtung lässt Deadpool-Fans auch auf einen Auftritt von Hugh Jackman in dem Film hoffen. Levy drehte Real Steel mit Jackman und ist seitdem mit dem Superstar gut befreundet. Auch wenn Jackman seine Adamantium-Klauen als Wolverine endgültig an den Nagel gehängt hat, plädiert Reynolds immer wieder für einen Auftritt des Schauspielers in seiner ikonischen Rolle im Deadpool-Franchise und erklärte sogar, dass vor der Übernahme von Fox durch Disney die Pläne für Deadpool 3 einen Road Trip von Deadpool und Wolverine enthielten. Nachdem Jackman ein Stimm-Cameo in Free Guy hatte, versprach Levy nun, dass er Reynolds und Jackman in Zukunft definitiv in einem Film vor der Kamera wieder zusammenbringen wird. Er hat zwar nicht gesagt in welchem, doch nun Deadpool 3 wäre jetzt natürlich naheliegend. Daumen gedrückt!

Kevin Feige hat angedeutet, dass die Dreharbeiten zu Deadpool 3 vielleicht noch dieses Jahr beginnen könnten. Es ist noch unklar, wer neben Reynolds darin zurückkehren wird, doch hoffentlich werden wir schon bald mehr über die Fortsetzung erfahren. Wir werden Euch natürlich weiter auf dem Laufenden halten.