Grant Gustin, Melissa Benoist, Tyler Hoechlin, Ruby Rose und Brandon Routh in "Crisis on Infinite Earths" © 2019 The CW Network, LLC. All Rights Reserved

Quelle: The CW

ANZEIGE

Was für Marvel-Fans Avengers: Endgame dieses Jahr im Kino war, ist für Fans der DC-Serien des Arrowverse das kommende Crossover-Event "Crisis on Infinite Earths". Ähnlichkeiten liegen auf der Hand. Im über fünf Episoden aufgeteilten Crossover, das alle aktuellen Arrowverse-Serien umspannt, müssen sich alle Helden verbünden, um eine übermächtige Bedrohung für das gesamte Universum abzuwenden. Große Heldentaten und tragische Tode sind dabei vorprogrammiert. Auch wenn alle Arrowverse-Serien bis auf "Arrow" danach noch zumindest eine Weile lang laufen sollen, hat dieses Crossover das Gefühl des Endgültigen. Die entsprechende Comicvorlage sorgte für eine neue Ordnung im DC-Universum, sodass sich die Frage stellt, welche langfristigen Auswirkungen das TV-Event haben wird. Auf jeden Fall werden es die Macher schwer haben, dieses Crossover noch zu toppen.

Am 8. Dezember geht es bei The CW mit dem ersten Teil bei "Supergirl" los. An den darauffolgenden zwei Abenden werden die Crossover-Folgen im Rahmen neuer "Batwoman"– und "The Flash"-Episoden ausgestrahlt werden. Danach folgt eine Winterpause für die Serien, und am 14. Januar wird der große Abschluss als Doppelfolge von "Arrow" und "DC’s Legends of Tomorrow" ausgestrahlt werden. Obwohl (noch) nicht offizieller Teil des Arrowverse, wird auch die kommende "Black Lightning"-Folge am 9. Dezember unmittelbar an das Crossover anknüpfen.

Um den Hype noch mal richtig anzukurbeln, hat The CW den finalen Trailer zum Event veröffentlicht. Darin trommelt Lyla Michaels (Audrey Marie Anderson) im Auftrag des Monitor (LaMonica Garrett) die Helden zusammen und erklärt, dass weitere Superhelden im Multiversum gefunden werden müssen, um die zerstörerische Welle der Antimaterie aufzuhalten. Vorhang auf für die zahlreichen Gaststars des Crossovers:

Bereits im Trailer zu sehen sind u. a. Batmans berühmteste Stimme Kevin Conroy, erstmals als Realversion von Bruce Wayne, Tom Welling zurück in seiner Rolle als Clark Kent aus "Smallville" (angeblich tritt er jedoch nur in einer Szene auf), Brandon Routh als älterer, desillusionierter Superman aus den "Kingdom Come"-Comics, John Wesley Shipp als Original-Flash von Erde-90 und Cress Williams als Jefferson Pierce alias Black Lightning. Ebenfalls im Crossover dabei ist Erica Durance sowohl als Lois Lane aus "Smallville" als auch in der Rolle von Supergirls Mutter Alura Zor-El. Routh spielt als The Atom ebenfalls eine Doppelrolle. Elizabeth Tulloch verkörpert die Arrowverse-Lois-Lane. Jon Cryer wird als Lex Luthor wiederbelebt. Jonathon Schaech kehrt als Western-Held Jonah Hex zurück. Ashley Scott verkörpert ihre "Birds of Prey"-Rolle Helena Kyle. Und sicherlich werden noch weitere bekannte Gesichter und Charaktere auftauchen, deren Beteiligung bislang geheim gehalten werden konnte.

Das Poster zum epischen Crossover gibt’s unten zu sehen:

Crisis on Infinite Earths Trailer & Poster