Constantine 2 Keanu Reeves

Keanu Reeves in Constantine (2005) © Warner Bros. Pictures

Quelle: Deadline

Manche Schauspieler schaffen es, lange erfolgreiche Karrieren zu haben, ohne jemals in Fortsetzungen bzw. Franchises mitgespielt zu haben, wie beispielsweise Leonardo DiCaprio oder Ryan Gosling. Bei anderen, überwiegend ab einem gewissen Alter, leben die Karrieren inzwischen fast ausschließlich von Franchises. Vier der letzten sechs Filme mit Tom Cruise waren Sequels und zwei weitere Mission: Impossible-Teile sind im Anmarsch. Auch Vin Diesel dreht mit Fast & Furious, xXx, Guardians of the Galaxy oder Riddick seit Jahren eigentlich nur noch Sequels.

Keanu Reeves hat wiederum erst mit dem Überraschungserfolg von John Wick, der seine Karriere wieder beflügelt hat, wiederentdeckt. Nächstes Jahr kommt schon das vierte John-Wick-Kapitel in die Kinos und seit der erste Film herausgekommen ist, kehrte Reeves in zwei seiner Paraderollen zurück: als Slacker Ted "Theodore" Logan in Bill & Ted retten das Universum und als Neo in Matrix Resurrections. Nichtsdestotrotz habe ich diese Ankündigung wirklich nicht mehr kommen sehen, doch Warner Bros. gab Pläne für ein Constantine-Sequel, das nicht nur Reeves als Exorzisten und Dämonologen aus den DC Comics zurückbringen wird, sondern auch das kreative Team des ersten Films. Akiva Goldsman schreibt wieder das Drehbuch und produziert, während Francis Lawrence wieder Regie führt. Der ehemalige Musikvideofilmer Lawrence feierte mit dem ersten Constantine sein Regiedebüt und sein großer Durchbruch kam als Regisseur der Panem-Sequels. Aktuell nszeniert er auch das Prequel der Reihe, bevor er John Constantine zum neuen Leben wiedererweckt.

Constantine kam im Februar 2005 in die Kinos und war mit seinem $231-Mio-Einspiel weder ein Flop noch ein berauschender Hit, sodass eine Fortsetzung möglich, aber auch nicht sicher war. Reeves bekundete mehrfach Interesse, zu der Rolle zurückzukehren und Goldsman erklärte, er habe den Wunsch, einen Constantine-Film mit einem harten R-Rating zu drehen. Der erste Film trug auch ein R-Rating, obwohl er ursprünglich für PG-13 gedreht wurde. Dadurch ist das R-Rating des ersten Films sehr mild geraten. Ob das frisch angekündigte Sequel die Vorzüge eines R-Ratings auskosten wird, ist noch unklar.

Die Ankündigung von Constantine 2 hatte eine unmittelbare Folge: Die für HBO Max geplante "Constantine"-Serie von J.J. Abrams mit Ṣọpẹ́ Dìrísù in der Hauptrolle wurde kurzerhand abgesagt und Abrams produziert gemeinsam mit Goldsman dass Film-Sequel.

Jetzt habe ich aber noch die Frage aller Fragen: Wann kommt Speed 3 mit Keanu Reeves?