Community Film

© Sony Pictures Television

Quelle: Variety

Seit dem 1. April sind alle sechs Staffeln der Kult-Sitcom "Community" bei Netflix zu sehen und werden jetzt endlich vom deutschen Publikum entdeckt bzw. wiederentdeckt. Und angesichts des merklich gestiegenen Traffics zu diesem fast fünf Jahre alten Artikel kann man auch guten Gewissens sagen, dass die Zuschauer mehr von der illustren Truppe des Greendale Community College sehen wollen.

Das Mantra der Serie lautete immer "Six Seasons and a Movie". Der Traum platzte beinahe, als NBC die Serie, die zwar immer eine Fangemeinde, aber nie hohe Einschaltquoten hatte, nach fünf Staffel abgesetzt hat. Dann sprang jedoch ein unerwarteter Retter in Not rein: Yahoo! Ja, Yahoo! hatte zeitweise eine eigene Streaming-Plattform und zu dessen Prunkstück wurde die sechste "Community"-Staffel. Allerdings lief das Geschäft für Yahoo! Screen nicht besonders gut. Das Konzept ging nicht auf, der Streamer machte Verluste und "Community" wurde nach der sechsten Staffel erneut der Stecker gezogen. Damit war aber eine Hälfte des Versprechens erfüllt. Doch wo bleibt der Film?

Diese Frage wurde Serienschöpfer Dan Harmon in den letzten fünf Jahren mehrfach gestellt, es gab jedoch meist ausweichende Antworten. Als Co-Showrunner von "Rick & Morty" hat Harmon aktuell gut zu tun. Auch die Karrieren der "Community"-Darsteller laufen gut. Alison Brie spielt die Hauptrolle in der beliebten Netflix-Serie "GLOW". Auch Gillian Jacobs war drei Staffeln lang mit "Love" bei Netflix zu sehen. Je mehr Zeit verging, desto unwahrscheinlicher schien eine Reunion für den erhofften Film.

Doch vielleicht hat gerade diese Zeit die Chancen verbessert, denn dank Netflix haben mehr Zuschauer die Gelegenheit, diese herrlich schräge Serie kennenzulernen. In einem neuen Interview mit Variety zeigte sich Jeff-darsteller Joel McHale sehr optimistisch, was die Chancen eines "Community"-Films angeht: (aus dem Englischen)

Es gibt viel mehr Gespräche darüber als zuvor. Alison (Brie) hat getweetet, dass sie einen Anruf von Sony erhalten hat. Sie haben mich immer noch nicht angerufen, vielleicht wird Matthew Lillard übernehmen. Aber ich würde sagen, dass die Chancen besser stehen denn je … Lange Zeit dachte ich, dass es nie passieren würde. Und jetzt denke ich, dass mit dem wiederbelebten Interesse, und weil der Cast interessiert ist, es passieren könnte.

Letztes Jahr beteuerte auch Alison Brie, dass sie große Lust auf den Film hätte, und schlug Netflix als Plattform vor:

Ich meine, es ist so, werden wir den Film machen? Ich habe das Gefühl, dass wenn ein "Community"-Film gemacht wird, er für Netflix gedreht werden sollte, und es würde Spaß machen, aber, ich denke, es wäre am besten, wenn wir alle wieder zusammenkriegen könnten, und das könnte schwierig werden. [..] Ich liebe meine "Community"-Familie. Wir reden die ganze Zeit miteinander. Ich habe Joel McHale erst gestern geschrieben… unser Gruppenchat geht immer weiter. Ich liebe diese Leute. Ich bin immer dafür zu haben.

Wenn der entsprechende Deal mit Rechteinhaber Sony Pictures Television vereinbart werden kann, dann wäre Netflix, meiner Meinung nach, tatsächlich sehr geeignet als Heimat des Films.

Habt Ihr Lust auf einen "Community"-Film?