Chicago PD Staffel 7 Quoten

Links: Oliver Platt in "Chicago Med" © 2019 NBC
Mitte: Jason Beghe in "Chicago P.D." © 2019 NBC
Rechts: Taylor Kinney in "Chicago Fire" © 2019 NBC

Quelle: TVByTheNumbers

ANZEIGE

Alle drei "Chicago"-Serien von NBC dominierten abermals den Mittwochabend und zeigten keinerlei Ermüdungserscheinungen. "Chicago Med" führte mit 8,1 Millionen Gesamtzuschauern – knapp über der Vorwoche und mit der höchsten Zuschauerzahl eine regulären, Crossover-freien Episode seit Februar. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 ging es allerdings um 8% runter auf 1,1 Millionen Zuschauer. "Chicago Fire" war im Anschluss stabil und erzielte 7,7 Millionen Zuschauer insgesamt. In der Zielgruppe verlor die Serie ebenfalls 8% und erreichte 1,1 Millionen 18- bis 49-Jährige. "Chicago P.D." lag mit 6,4 Millionen Zuschauern leicht über der Vorwoche, baute aber 9% in der Zielgruppe 18-49 ab und erreichte darin eine Million Interessierte.

Bei CBS war "SEAL Team" unverändert und zählte 4,5 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 600,000 in der Zielgruppe 18-49. "S.W.A.T." verbesserte sich um 12% gegenüber der Vorwoche und erreichte 3,8 Millionen Gesamtzuschauer, davon wieder eine halbe Million in der begehrten Zielgruppe 18-49.

"Die Goldbergs" steigerte sich bei ABC um 5% auf 4,2 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe 18-49 gab es keine Veränderung mit 900,000 Zuschauern. "Schooled" war im Anschluss stabil mit 3,2 Millionen Zuschauern insgesamt und 700,000 in der wichtigen Zielgruppe. "Modern Family" erreichte knapp 4 Millionen Gesamtzuschauer und lag auf dem Niveau der Vorwoche. In der relevanten Zielgruppe 18-49 ging es jedoch um 10% runter auf 900,000 Zuschauer. "Single Parents" erreichte wieder 2,6 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 600,000 in der Zielgruppe 18-49. "Stumptown" beendete den Serienabend bei ABC mit 2,8 Millionen Zuschauern (+6%). In der Zielgruppe erreichte die neue Serie mit Cobie Smulders wieder eine halbe Million US-Amerikaner zwischen 18 und 49.

"Riverdale" war bei The CW stabil und kam auf 760,000 Gesamtzuschauer, davon 200,000 in der Zielgruppe 18-49. "Nancy Drew" sank um weitere 10% auf 620,000 Zuschauer. In der Zielgruppe schalteten wieder nur 100,000 Zuschauer zwischen 18 und 49 ein.