Quelle: TVByTheNumbers

"Brooklyn Nine-Nine" kehrte bei FOX aus der langen Winterpause in einem neuen Ausstrahlungsslot zurück. Die Comedyserie wird nun anstelle von "Ghosted" sonntags gezeigt und zur Rückkehr gab es gleich einen ordentlichen Quotenzuwachs. Nach Gesamtzuschauern ging es um 6% nach oben auf 1,9 Millionen. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 verbesserte sich die Serie sogar um 29% auf 900,000 Fans. Es war der höchste Zielgruppenwert seit Januar 2017.

ANZEIGE

"Bob’s Burgers" fiel um 7% auf 1,7 Millionen Zuschauer, war jedoch in der Zielgruppe mit 800,000 18- bis 49-Jährigen stabil. "Die Simpsons" fiel mit 2,1 Millionen Gesamtzuschauern, davon 800,000 in der Zielgruppe, auf ein Staffeltief. "Family Guy" erzielte 2,2 Millionen Zuschauer insgesamt sowie eine Million in der begehrten Zielgruppe 18-49. "The Last Man on Earth" sank mit 1,6 Millionen Zuschauern auf ein neues Serientief. In der Zielgruppe 18-49 schalteten 700,000 Zuschauer ein.

Bei CBS feierte die neue Thrillerserie "Instinct" (Trailer unten) mit Alan Cumming Premiere und lockte zum Start sehr ordentliche 9,1 Millionen Gesamtzuschauer vor ihre Fernseher. In der Zielgruppe 18-49 schalteten eine Million Interessierte ein. Es war die meistgesehene Serie des Abends. Im Anschluss war "Navy CIS: L.A." mit 8 Millionen Gesamtzuschauern und 900,000 in der Zielgruppe unverändert. "Madam Secretary" erreichte 5,7 Millionen Zuschauer (-9%), davon 600,000 in der Zielgruppe (auf Vorwochenniveau).

"Deception" fiel bei ABC um 33% auf lediglich 4 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 800,000 in der Zielgruppe 18-49.

Die zweite Folge der zweiten "Timeless"-Season war nach Gesamtzuschauern mit 2,9 Millionen stabil. In der Zielgruppe baute sie jedoch 13% ab und erreichte 700,000 Fans zwischen 18 und 49.