Bridgerton Netflix

Regé-Jean Page und Phoebe Dynevor in "Bridgerton" © 2020 Netflix

Quelle: The Hollywood Reporter

Die kürzlich von Netflix um eine zweite Staffel verlängerte Kostüm-Romanzeserie "Bridgerton" ist noch erfolgreicher als zunächst angenommen. Anfang Januar prognostizierte Netflix anhand erster Daten, dass rund 63 Millionen Abonnenten die erste Staffel der Serie von Erfolgsproduzentin Shonda Rhimes ("Grey’s Anatomy") in den ersten vier Wochen nach Start gesehen haben werden. Das wäre bereits der fünfterfolgreichste Start einer neuen Netflix-Serie. Die geläufige Annahme solcher Vorhersagen ist, dass die Zuschauerzahlen einer neuen Serie in den ersten Tagen besonders hoch sind, dann aber deutlich abnehmen.

Doch die extrem positive Mundpropaganda von "Bridgerton" ließ die Serie wochenlang auf dem Radar der Netflix-Nutzer bleiben und die endgültigen Zahlen, die Netflix jetzt vorliegen, sind deutlich höher als angenommen. Knapp 82 Millionen Haushalte weltweit haben in die erste "Bridgerton"-Staffel reingeschaut (laut Netflix-Definition haben sie jeweils mehr als zwei Minuten der Serie am Stück gesehen). Damit ist die Serie an "The Witcher" als erfolgreichster Serienstart des Streamers vorbeigezogen. "The Witcher" erreichte rund 76 Millionen Haushalte in den ersten vier Wochen nach Release. Dazu muss man allerdings anmerken, dass "The Witcher" einen höheren Prozentsatz der Netflix-Nutzer erreichte, denn als die Fantasyserie gestartet ist, gab es weltweit etwa 169 Millionen Abonnenten. "Bridgerton" stand wiederum rund 203,7 Millionen Nutzern zur Verfügung. Daher erreichte "The Witcher" etwa 45% aller Haushalte mit Netflix und "Bridgerton" 40,3%. Die dritte "Stranger Things"-Staffel kam mit 64 Millionen Zuschauern im Sommer 2019 auf einen Prozentsatz von 40,4% Haushalten.

In jedem Fall ist die Serie ein phänomenaler Erfolg für Netflix, sodass die bereits bestellte zweite Staffel mit Sicherheit nicht die letzte bleiben wird. Julia Quinn hat insgesamt acht Romane über die unterschiedlichen Mitglieder der Bridgerton-Familie während der Regency-Ära in London geschrieben. Wie der zweite Roman wird auch die kommende zweite Staffel hauptsächlich von Viscount Anthony (Jonathan Bailey) handeln. Welche weiteren Darsteller aus Staffel 1 zurückkehren werden, wurde noch nicht offiziell bestätigt.