Blood Red Sky Netflix

Peri Baumeister in Blood Red Sky"© 2021 Netflix

Quelle: Deadline

Gemäß dem Spruch "gut Ding will Weile haben" tragen Filmemacher häufig eine Idee, die ihnen sehr am Herzen liegt, viele Jahre mit sich herum, bis sie endlich die Gelegenheit bekommen, sie umzusetzen. So aus der deutsche Filmemacher Peter Thorwarth. Vermutlich hätten nur die wenigsten geahnt, dass ausgerechnet der Schöpfer der ultimativen Ruhrpott-Kultkomödie Bang Boom Bang einen actionreichen Vampirfilm drehen wollen würde, doch Thorwarth schrieb das genreübergreifende Drehbuch zu einem Film, in dem Flugzeugentführer es mit einer Vampirin zu tun bekommen, bereits vor 16 Jahren. Ursprünglich wollte Universal das Skript verfilmen, doch der Wechsel in der Führungsriege des Studios führte zum Stillstand des Projekts, bis Netflix es aufgegriffen und Thorwarth freie Hand gegeben hat, seine Vision umzusetzen.

Thorwarths Geduld und Netflix' Vertrauen haben sich gelohnt, denn Blood Red Sky – ursprünglich unter dem Titel Transatlantic 473 gedreht – wurde nun zur meistgesehenen deutschen Netflix-Produktion aller Zeiten. Am 23. Juli wurde der Film vom Streamer veröffentlicht und wird geschätzt von mehr als 50 Millionen Haushalten in der den ersten vier Wochen nach Release gesehen worden sein. Zum Vergleich: der meistgesehene Netflix-Film aller Zeiten ist Tyler Rake: Extraction mit 99 Millionen Haushalten in den ersten vier Wochen. Da die vier Wochen noch nicht ganz rum sind, kann die endgültige Anzahl der Haushalte noch leicht abweichen. Der Rekord ist jedoch ziemlich sicher, denn bisher gehörte er der historischen Serie "Barbaren" mit rund 37 Millionen Haushalten nach vier Wochen.

Insgesamt in 57 Ländern der Welt, darunter USA und Brasilien, erreichte Blood Red Sky den ersten Platz unter den meistgesehenen Titeln in der Woche seiner Veröffentlichung. In 93 Ländern knackte er die Top 10. In Deutschland schaffte er es ironischerweise nur auf Platz 2. Man sollte allerdings dazu anmerken, dass Blood Red Sky überwiegend in englischer Sprache und mit Schauspielern wie Graham McTavish (Der Hobbit) und Dominic Purcell ("Prison Break") gedreht wurde, was internationale Verbreitung natürlich erleichtert hat.

"Gesehen" bedeutet bei Netflix übrigens, dass mindestens zwei Minuten des Films oder der Serie an Stück gestreamt wurden. Jedoch fügte Netflix hinzu, das rund 90% der Accounts, die Blood Red Sky angefangen haben, den zweistündigen Streifen auch komplett durchgeschaut haben, was eine sehr hohe Quote ist.

In Blood Red Sky wird ein Nachtflug von Deutschland nach New York von Terroristen gekapert. Zu den Geiseln gehören Nadja (Peri Baumeister) und ihr zehnjähriger Sohn Elias (Carl Anton Koch). Nadja hat eine starke Aversion gegen Sonnenlicht und schon bald wird sie zum weiblichen John McClane mit Fangzähnen…

Unten könnt Ihr den Trailer zum Film sehen:

Wie hat Euch Blood Red Sky gefallen?