US-Einschaltquoten: "Black Lightning" startet solide, Staffelhoch für "Lethal Weapon"

Quelle: TVByTheNumbers

Superheldenserien und der Sender The CW bleiben eine gewinnbringende Kombination. "Black Lightning", die inzwischen siebte Comic-Serie und fünfte DC-Serie des Senders, startete vergangene Woche Dienstag im Anschluss an die Midseason-Premiere von "The Flash" mit tollen 2,3 Millionen Gesamtzuschauern sowie 800,000 Zuschauern in der werberelevanten Zielgruppe 18-49. Es ist die erste DC-Superheldenserie des Senders, die (vorerst) außerhalb des Arrowverse-Universums existiert, was den erfolgreichen Start umso bemerkenswerter macht. Es war der quotenstärkste Start einer neuen The-CW-Serie seit "DC’s Legends of Tomorrow" vor knapp zwei Jahren, die mit 3,2 Millionen Zuschauern aus den Startlöchern kam. Einen Trailer zur Serie findet Ihr weiter unten.

Im Vorprogramm kehrte "The Flash" mit 2,5 Millionen Zuschauern zurück (+13%), davon 800,000 in der Zielgruppe 18-49.

ANZEIGE

https://youtu.be/9igwLqzLTp0

Bei FOX erreichte "Lethal Weapon" mit 5 Millionen Zuschauern (+18%) die höchste Zuschauerzahl der zweiten Staffel und legte in der Zielgruppe 18-49 um 20% auf 1,2 Millionen Interessierte zu. Die Aussichten auf eine dritte Staffel sind gut. "LA to Vegas" legte in der dritten Woche um 5% auf 2,8 Millionen Gesamtzuschauer zu und verbesserte sich in der Zielgruppe um 13% auf 900,000 Zuschauer zwischen 18 und 49. "The Mick" steigerte sich um 14% auf 2,3 Millionen Gesamtzuschauer und 800,000 18- bis 49-Jährige in der Zielgruppe.

"This Is Us" dominierte wieder den Abend mit tollen 9,8 Millionen Gesamtzuschauern und 2,5 Millionen Interessierten in der begehrten Zielgruppe. "Chicago Med" legte um 14% auf 7,9 Millionen Zuschauer zu und erreichte damit die höchste Zuschauerzahl der Serie seit März 2017. In der werberelevanten Zielgruppe verbesserte sich die Krankenhausserie um 7% auf 1,5 Millionen Fans.

"The Middle" erreichte bei ABC 6,1 Millionen Gesamtzuschauer (+13%), davon 1,4 Millionen in der Zielgruppe 18-49 (+8%). "Fresh Off the Boat" verbuchte einen Anstieg um 7% auf 3,9 Millionen Zuschauer und war in der Zielgruppe mit einer Million 18- bis 49-Jähriger stabil. "Black-ish" lag mit 3,8 Millionen Gesamtzuschauern und einer Million in der Zielgruppe auf Vorwochenniveau. "Kevin (Probably) Saves the World" war mit 2,5 Millionen bzw. 600,000 Zuschauern (in der Zielgruppe) ebenfalls stabil.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein