Arrow Staffel 8 Start

Stephen Amell in "Arrow" © 2019 The CW Network, LLC. All Rights Reserved

Quelle: The CW

Artikel enthält Spoiler zu Staffel 7!

ANZEIGE

Was wäre bloß der US-Sender The CW ohne seine DC-Serien? Sechs Serien des Senders in der TV-Saison 2018/2019 basierten auf den Comics des DC-Verlags. Vier davon bilden das Arrowverse, die beiden anderen sind "Black Lightning" und "iZombie". Während bei "iZombie" im August jedoch endgültig der Vorhang fallen wird, bekommt das Arrowverse mit "Batwoman" im Herbst Zuwachs.

Alles begann 2012 mit dem Erfolgs von "Arrow", aus der das noch erfolgreichere Spin-Off "The Flash" hervorgegangen ist und nach der das Serienuniversum letztlich benannt wurde. Nun ist "Arrow" auch die erste Serie des Arrowverse, die enden wird. Die achte Staffel wird die letzte der Serie sein und am 15. Oktober bei The CW anlaufen. Das ist der bislang späteste Herbststart einer neuen "Arrow"-Staffel, was möglicherweise daran liegt, dass die Abschiedsvorstellung recht kurz sein wird. Anstelle der üblichen 22-23 Folgen wird Staffel 8 lediglich zehn Episoden umfassen und in das große, fünfteilige Arrowverse-Crossover "Crisis on Infinite Earths" münden.

Staffel 7 endete nicht nur mit dem Ausstieg von Emily Bett Rickards als Felicity, sondern auch mit der Rückkehr des Superwesens The Monitor aus dem letzten Arrowverse-Crossover. The Monitor enthüllt gegenüber Oliver, dass er die Ereignisse von "Crisis on Infinite Earths" nicht überleben wird, jedoch dabei helfen kann, zahllose Leben und das gesamte Universum zu retten. Damit beginnt die größte Herausforderung des Bogenschützen, von deren Ausgang das Schicksal des Multiversums abhängt. Ein heroischer Tod ist wohl der passendste Abgang des Helden von Star City und die gesamte zehnteilige "Arrow"-Staffel wird darauf hinbauen.

Doch wird Rickards' Felicity für das große Finale zurückkehren? Offiziell ist nichts bekannt, doch die Schauspielerin sieht das eher skeptisch: (aus dem Englischen)

Ich habe das Gefühl, dass Felicity ihre Zeit hatte. Ich weiß nicht, ob es irgendjemandem gefallen wird, was ich sage, aber ich denke, dass ihre Zeit vorüber ist. Wir wussten seit langer Zeit, dass es so kommen würde – seit über einem Jahr – daher ist es genau so passiert, wie wir das wollten. Ich vertraue den Autoren, es liegt in ihren Händen.

Ich kenne da so einige "Arrow"-Fans, die nicht traurig darüber wären, wenn Felicity sich nicht mehr blicken lässt…

Derweil hat "Arrow" Joseph David-Jones als Connor Hawke, den Adoptivsohn von John Diggle (David Ramsey) und Lyla Michaels (Audrey Marie Anderson), zur Hauptbesetzung befördert. David-Jones hatte seinen ersten Auftritt als Zukunftsversion von Diggles biologischem Sohn bei "Legends of Tomorrow", allerdings handelte es sich dabei um eine alternative Timeline. In den Flash-Forwards um das Jahr 2040 kämpft Connor Hawke an der Seite von Olivers erwachsenen Kindern Mia (Katherine McNamara) und William (Ben Lewis) für Star City, während Diggles Sohn John Jr. zum Anführer der Deathstroke-Gang wurde. Die erwachsene Version von John Jr. wird ebenfalls eine größere Rolle in Staffel 8 spielen, wurde aber noch nicht besetzt.

Deutsche Zuschauer werden sich bis zur finalen Staffel deutlich länger gedulden müssen. Hierzulande wurde bei RTL Crime zuletzt erst die sechste Staffel ausgestrahlt. Im Free-TV lief nach Staffel 4 vor drei Jahren gar nichts mehr. Immerhin veröffentlichte Netflix die ersten fünf Staffeln.