Abbie Cornish Detained

Abbie Cornish in Detained © 2021 Kinogo Pictures

Quelle: Screendaily

Abbie Cornish ist eine wirklich unterschätzte Schauspielerin. Wer den Coming-Of-Age-Film Somersault, das Drogendrama Candy – Reise der Engel mit Heath Ledger oder die historische Romanze Bright Star mit ihr gesehen hat, dürfte mir dabei zustimmen. Für letzteren Film, in dem sie Fanny Brawne, die große Liebe und Muse des jung verstorbenen Poets John Keats spielte, hätte Cornish eine Oscarnominierung verdient. Leider haben nicht viele Menschen die besagten Filme gesehen und so gelang Cornish bisher nicht der ganz große Durchbruch in Hollywood. In den letzten Jahren war sie hauptsächlich in Nebenrollen bzw. als Love Interest der männlichen Hauptfiguren in Filmen wie RoboCop, Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, The Virtuoso oder Geostorm zu sehen bzw. in der ersten Staffel der Amazon-Serie "Tom Clancy’s Jack Ryan", in deren vierten Season sie demnächst nach zwei Staffeln Auszeit zurückkehren wird.

In den Hauptrollen großer Produktionen wird man Cornish also vermutlich in absehbarer Zeit nicht sehen, aber ein neues und bereits abgedrehtes Projekt mit ihr in der Hauptrolle könnte eine gute Plattform für ihr Talent werden. In Detained spielt sie eine Frau, die iohne jegliche Erinnerungen an die vorige Nacht in einem Vernehmungsraum eines Polizeireviers aufwacht und eines schweren Verbrechens beschuldigt wird. Aber schnell merkt sie, dass etwas an dieser isolierten Polizeistation faul ist.

Detained wurde von Regisseur Felipe Mucci (Two Deaths of Henry Baker) über einen Zeitraum von 20 Tagen im Oktober in Los Angeles gedreht. Laz Alonso ("The Boys"), Justin H. Min ("The Umbrella Academy"), Silas Weir Mitchell ("Grimm") und Moon Bloodgood ("Falling Skies") spielen neben Cornish in dem Film mit. Der Film sucht noch einen Verleih und hat demnach noch keinen Starttermin, Produktionsfirma Kinogo Pictures hat jedoch anlässlich des Drehendes das erste Foto von Cornish aus dem Film veröffentlicht: