24 Japan

© 2020 TV Asahi

Quelle: Kotaku

Die USA ist dafür berüchtigt, erfolgreiche Serienkonzepte aus anderen Ländern aufzuschnappen und davon eigene Remakes zu drehen. Doch es geht auch andersherum und insbesondere in Japan werden gerne eigene Adaptionen erfolgreicher, US-amerikanischer Serien produziert. So gibt es eine japanische Version der Anwaltsserie "Suits", die japanische Neuadaption von "The Good Wife", und kürzlich wurde eine dritte Staffel des japanischen Remakes der Krimiserie "Cold Case" bestellt.

Dieses Jahr wird ein weiterer ikonischer US-amerikanischer Serienhit in Japan neu adaptiert. Die Neuverfilmung der Echtzeit-Thrillerserie "24", die einst Maßstäbe für serielles Erzählen im US-Fernsehen setzte, wird diesen Oktober unter dem unsubtilen Titel "24 Japan" vom japanischen Sender TV Asahi ausgestrahlt. Die Idee bleibt sehr ähnlich und auch die Handlung der ersten Staffel wird im Prinzip weitgehend übernommen. Die Hauptfigur heißt natürlich nicht mehr Jack Bauer, sondern Genba Shidou, und wird vom in Japan bekannten Schauspieler Toshiaki Karasawa verkörpert. Auch sein Charakter hat eine Ehefrau und Tochter. Das Artikelbild oben zeigt einen ersten Blick auf ihn in der Rolle.

In der ersten Staffel der Originalserie musste Jack Bauer den ersten afroamerikanischen Präsidentschaftskandidaten vor einem Anschlag beschützen. In "24 Japan" geht es um die erste weibliche Premierministerin Japans, aber ansonsten soll sich die Serie nah an die Vorlage halten. Es wird auch eine Anti-Terror-Organisation geben, die an die (fiktive) CTU angelehnt ist, jedoch natürlich mit moderner Technologie. Außerdem wird die Serie an die japanische Kultur und Werte angepasst werden.

"24" lief ursprünglich acht Staffeln lang in den USA und brachte frischen Wind in Kiefer Sutherlands Karriere. Vor einigen Jahren wurde das Revival "24: Live Another Day" produziert. Dieses war leider auch der bislang letzte Auftritt von Sutherland in seiner besten Rolle. Das Quasi-Reboot/Sequel "24: Legacy" erfreute sich 2017 keiner großen Beliebtheit und wurde nach einer Staffel abgesetzt. Seitdem wird bei FOX immer wieder über eine irgendwie geartete Fortführung gesprochen. Unter anderem wurde über eine Übertragung des Echtzeitformats auf eine Gerichtsserie überlegt, aber die Idee wurde verworfen.

"24 Japan" ist übrigens bereits das zweite Remake der Serie. Auch in Indien wurden  zwischen 2013 und 2016 zwei Staffeln produziert, mit Anil Kapoor in Sutherlands Rolle. Kapoor selbst spielte eine Nebenrolle in Staffel 8 der Originalserie. Die indische Version blieb ebenfalls sehr nah an der Vorlage.