The Strangers 2

© Relativity Media

Quelle: Arrow in the Head

Während die meisten kommerziell erfolgreichen Horrorfilme ein Sequel nach dem anderen nach sich ziehen, blieb Bryan Bertinos perfider Home-Invasion-Streifen The Strangers aus dem Jahr 2008 bislang ohne eine Fortsetzung, obwohl der Film seinerzeit bei einem Budget von nur $9 Mio mehr als $80 Mio weltweit einspielte. Eigentlich sollte ein Nachfolger eine ganz sichere Nummer sein und es mangelte über die Jahre auch nicht an Bemühungen, The Strangers 2 aus dem Boden zu stampfen, doch alle Planungen und Entwicklungen verliefen immer wieder im Sande. Vor etwas über einem Jahr schein der Film dann doch zum Greifen nah zu sein, als das Studio Relativity einen Starttermin für Dezember 2016 angekündigt hat, doch mit der Zeit wurde klar, dass auch daraus nichts werden würde, was mit finanziellen Schwierigkeiten des Studios zu tun hatte. Schon wieder wurden die Fans des hochspannenden Originals, in dem ein junges Paar von drei maskierten Eindringlingen terrorisiert wurde, erst in Vorfreude versetzt, um dann wieder enttäuscht zu werden.

So häufig schien der Film Fortschritte zu machen, um dann doch noch an irgendeiner Hürde zu scheitern, dass unter Horrorfilmen lediglich Jeepers Creepers 3 ein noch frustrierender Fall von Kommt-er-oder-kommt-er-nicht? ist. Deshalb begegne ich fortan jeder neuen Ankündigung bezüglich des Films erst einmal mit gesunder Skepsis. Dennoch scheint es diesmal (wieder einmal) ernst zu werden. Noch diesen Sommer soll The Strangers 2 unter der Regie von Johannes Roberts (The Other Side of the Door) entstehen. Original-Regisseur Bryan Bertino ist aber auch nicht unbeteiligt und schrieb gemeinsam mit Ben Ketai (30 Days of Night: Dark Days) das Drehbuch zum Sequel. Dieses handelt von einer Familie, deren Road Trip eine furchterregende Wende nimmt, wenn sie an einem entlegenen Trailerpark ankommt. Als dann nachts der Strom ausfällt, entscheiden sie sich, die Nacht in einem geliehenen Wohnmobil zu verbringen. Drei maskierte Psychopathen statten ihnen einen Besuch ab. Was danach abläuft, kann sich jeder Kenner des Originals ausmalen…

Ursprünglich hatte Bryan Bertino noch die Idee, Liv Tyler, die neben Scott Speedman die Hauptrolle im Original spielte, zumindest für einen kurzen Auftritt in The Strangers 2 zurückzubringen, doch es sieht so aus, als würde die Fortsetzung eine ganz eigene Geschichte erzählen. Hoffentlich kann Roberts, von dessen Geister-Grusler The Other Side of the Door ich wenig angetan war, die gleiche beklemmende Atmosphäre erzeugen wie Bryan Bertino im Original.

Seid Ihr noch an The Strangers 2 interessiert oder kommt dieses Sequel zu spät?