The Magicians Staffel 3

Quelle: SyFy

Die Fantasyserie "The Magicians", die man in Kurzform als "Harry Potter für junge Erwachsene" beschreiben kann, ist auf bestem Wege, zur aktuell erfolgreichsten Serie ihres US-Senders SyFy zu werden. Während die Einschaltquoten von nahezu allen SyFy-Serien der letzten Jahre in der zweiten Staffel gegenüber der ersten abgebaut haben, gewann "The Magicians" in der aktuell ausgestrahlten 2. Season tatsächlich Zuschauer hinzu und liegt im Schnitt über der ersten Staffel. Viele Fans haben "The Magicians" in der Pause zwischen den beiden Staffeln bei Netflix entdeckt (bevor Ihr Euch direkt auf die Suche macht, Netflix Deutschland hat die Serie aktuell leider nicht im Angebot).

Diese Entwicklung ging an SyFy natürlich nicht vorbei und noch vor Ende der 2. Staffel hat der Sender jetzt eine dritte Staffel in Auftrag gegeben, die wieder 13 Folgen umfassen und voraussichtlich Anfang 2018 bei SyFy ausgestrahlt werden wird. Auch hierzulande hat "The Magicians" spätestens nach der Ausstrahlung der ersten Staffel durch Sixx letztes Jahr einige Fans gefunden.

"The Magicians" basiert auf einer Romantrilogie von Lev Grossman, wird sich jedoch bei anhaltendem Erfolg der Serie höchstwahrscheinlich von deren Inhalten weiter entfernen, denn so schnell wird SyFy die Erfolgsserie nicht aus dem Programm verschwinden lassen. Die Romanreihe und die Serie handeln von einem sozial unangepassten jungen Mann namens Quentin Coldwater (Jason Ralph), der am Brakebills College for Magical Pedagogy zum Magier ausgebildet wird. Dabei stellt er fest, dass die magische Welt Fillory aus seinen Kinderbüchern tatsächlich existiert und Gefahren für unsere Welt birgt, die er gemeinsam mit seinen neuen Freunden und Kommilitonen aufhalten muss. Wem das zu sehr nach Harry Potter klingt, sollte jedoch wissen, dass Themen wie soziale Isolation, Drogenmissbrauch, sexuelle Gewalt und Depressionen auch eine Rolle in der Serie spielen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here