The Big Bang Theory Staffel 8

Quelle: The Hollywood Reporter

Am 22. September soll in den USA die 8. Staffel der außerordentlich beliebten Sitcom "The Big Bang Theory" starten – doch ob der Termin eingehalten werden kann, steht nun in den Sternen. Wir haben bereits berichtet, dass obwohl der Sender ABC die Serie bis zur 10. Staffel bereits verlängert hat, bislang keine Einigung mit dem Haupt-Cast bezüglich der Gagen erzielt werden konnte. Während Mayim Bialik und Melissa Rauch, die in der Serie Amy und Bernadette spielen, bereits ihre Gehaltswünsche durchsetzen konnten, ringen Jim Parsons, Johnny Galecki, Kaley Cuoco, Simon Helberg und Kunal Nayyar weiterhin mit dem Studio. Gestern hätte die Produktion der achten Staffel mit den ersten Proben beginnen sollen und das verantwortliche Studio, Warner Bros. Television, ging fest davon aus, dass die Schauspieler auch ohne die fertigen Verträge erscheinen würden. Doch da haben die Studioköpfe den Cast unterschätzt. Damit ist der Drehbeginn der achten Staffel offiziell verschoben. Je nachdem wie lange die Verhandlungen noch andauern, könnte es sein, dass die Staffel nicht im September anlaufen wird.

Zwar könnte man nun dem Studio vorwerfen, dass man es sich leisten könnte, den Stars der erfolgreichsten Comedyserie im Fernsehen, mehr zu bezahlen, doch man muss sich vor die Augen führen, wie immens der Gehaltsanstieg wäre. So wollen die Hauptdarsteller Parsons, Galecki und Cuoco angebluich $1 Mio pro Folge haben (aktuell erhalten sie $325.000 pro Folge) und dazu noch prozentuelle Beteiligung am Gewinn. Das würde sie zu den aktuell bestbezahlten Seriendarstellern machen und sie auf die gleiche Gehaltsebene bringen wie einst die Stars von "Friends". Sind sie es wert? Das ist schwer zu sagen, doch man kann auch nicht abstreiten, dass die Serie dem Sender viel Gewinn einfährt. Momentan befinden sich die Verhandlungen angeblich in einer Sackgasse.

Doch auch wenn die Gehaltsforderung durchgesetzt werden wird, bis zu der Rekordgage von Charlie Sheen würde dem Trio noch ein gutes Stück fehlen. Er verdiente nämlich für seine letzte Staffel bei "Two and a Half Men" $1,8 Mio pro Episode.

Für die deutschen Fans von "The Big Bang Theory" haben wir dafür gute Neuigkeiten. Am 8. September beginnt Pro Sieben mit der Ausstrahlung der zweiten Hälfte der siebten Staffel!