Quelle: CBS

Während „Ash vs. Evil Dead“ uns aktuell zeigt, wie großartig die Serienadaption eines Films sein kann und „Minority Report“ als Gegenbeispiel herhält, erwarten uns nächstes Jahr noch viele weitere Film-zu-Serie-Adaptionen, von denen allerdings nur wenige bei mir im Vorfeld Begeisterung erwecken. Dazu gehört ganz sicher nicht CBS‘ Serien-Reboot von Rush Hour, in dem Jon Foo und Justin Hires die Rollen von Detective Lee und Detective Carter spielen, die Jackie Chan und Chris Tucker in drei Filmen zwischen 1998 und 2007 verkörpert haben. Von dem Moment an, als diese Serienadaption angekündigt wurde, war ich skeptisch, da bereits die Rush-Hour-Filme keine Meilensteine des Actionkomödien-Genres waren, jedoch sehr von der tollen Chemie ihrer beiden perfekt besetzten Hauptdarsteller profitierten. Sie durch neue, unbekannte Darsteller zu ersetzen und ansonsten die Formel der Filme originalgetreu zu wiederholen erschien nie besonders ansprechend und schon der erste Trailer bestätigte meine Befürchtungen.

CBS hat jetzt einen neuen, dreiminütigen Langtrailer zu „Rush Hour“ veröffentlicht und leider sieht auch dieser wie ein müder Aufguss des Originalfilms aus, bei dem sogar einige Gags fast 1:1 wiederholt werden. Ja, es wird viel geballert, Jon Foo zeigt seine Martian-Arts-Moves und Justin Hires macht einen auf Quasselstrippe Tucker, aber all das wirkt einfach wie eine C-Movie-Version des beliebten Films, ohne dass irgendetwas Neues hinzugefügt wird. Kurios ist, dass sogar der Trailer sich damit rühmt, ein Reboot der Reihe zu präsentieren, als ob diese Ankündigung bei den Fans für grenzenlose Freude sorgen würde.

Überzeugt Euch selbst und falls Ihr es so lange aushaltet, gibt es darunter noch das Plakat zur Serie, die in der Midseason bei CBS Premiere feiern wird.

Rush Hour Serie Trailer Poster