Quelle: Warner Bros. Pictures

Neben dem neuen Trailer zu Suicide Squad sorgte Warner Bros. bei den MTV Movie Awards auch mit dem ersten Langtrailer zu Harry-Potter-Prequel Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind für Begeisterung. Erst als ich den Trailer sah, John Williams‘ magische Melodie „Hedwig’s Theme“ erklang und Albus Dumbledore erwähnt wurde, wurde mir schlagartig klar, wie sehr ich doch Harry-Potter-Filme vermisse. Dabei erreichten die Filme nicht einmal die Brillanz der Romanvorlagen von J.K. Rowling, dennoch war es immer ein schönes Erlebnis zu sehen, wie diese Welt auf der Leinwand zum Leben erweckt wurde (insbesondere ab dem dritten Film der Reihe). Ein ähnliches Gänsehaut-Erlebnis wie bei diesem Trailer hatte ich zuletzt bei der „Harry Potter“-Ausstellung in Köln vorletztes Jahr. Auch wenn Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind vermutlich keine (oder kaum) bekannte Charaktere aus der Filmreihe beinhalten wird und die Geschichte nur sehr peripher mit ihr zusammenhängt, wird es sicherlich Millionen von Fans genau so gehen wie mir und sie werden es kaum erwarten können in diese Welt zurückzukehren. Ein weiterer Vorteil von Phantastische Tierwesen ist, dass diesmal auch die Kenner der Romanvorlagen keine Ahnung haben, wohin die Geschichte uns führen wird. Diese liegt jedoch in guten Händen, denn „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling schreibt selbst die Drehbücher zu dem auf drei Teile angelegte Prequel. David Yates, Regisseur der letzten fünf Potter-Filme, führte wieder Regie.

Lasst Euch vom neuen Trailer, wahlweise auf Deutsch oder Englisch, verzaubern:

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Der erste Teil von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind startet am 17.11.2016 in unseren Kinos. In der Hauptrolle des Experten auf dem Gebiet der magischen Tierwesen, Newt Scamander, ist Oscargewinner Eddie Redmayne (Die Entdeckung der Unendlichkeit) zu sehen. Die Handlung spielt im Jahre 1926, und zwar zur Abwechslung in den USA, wo Zauberer in großer Angst vor der Aufdeckung ihrer Existenz durch die sogenannten „No-Maj“ (US-Slang für Muggel) leben. Gerade das droht aber nach der Ankunft von Newt zu passieren, denn aus seinem Zauberkoffer entwischen einige gefährliche Tierwesen. Um sie wieder einzufangen, stehen ihm Propentina „Tina“ Goldstein (Katherine Waterston) und ihre Schwester Queenie (Alison Sudol) sowie Muggel No-Maj Jacob Kowalski (Dan Fogler) zur Seite, während sich Colin Farrell als Auror Graves an Newts Fersen heftet. Ezra Miller und Ron Perlman (!) spielen weitere Rollen im Fantasyfilm. 

Freut Ihr Euch auf die Rückkehr in J.K. Rowlings phantastische Welt der Magie und Zauberei?