Karate Kid 2 News

Quelle: Deadline

Fast vier Jahre sind seit dem Karate-Kid-Remake von 2010 vergangen, ohne dass ein Sequel produziert wurde. Doch Sony hat den Erfolg des Films nicht vergessen und versucht jetzt eine Fortsetzung wieder auf die Beine zu stellen,. Dafür wurde der Regisseur Breck Eisner angeheuert, der zuletzt das gelungene The-Crazies-Remake inszeniert hat. Beim ersten Film führte Harald Zwart Regie.

Spätestens nach dem Megaflop After Earth steht Jaden Smith, der Spross von Will Smith, bei Filmfans nicht gerade hoch im Kurs. Doch ich stehe immer noch zu einer Sache: das Karate-Kid-Remake aus dem Jahre 2010 mit Jaden Smith und Jackie Chan in den Hauptrollen war gut! Es war eine Neuverfilmung, die des Originals mehr als würdig war und Chan überzeugte mit seiner besten Performance in einem englischsprachigen Film. Doch während diese Meinung subjektiv ist, kann man den kommerziellen Erfolg von Karate Kid nicht von der Hand weisen – fast $360 Mio Einspiel weltweit bei einem Budget von $40 Mio. Da hätte nach Hollywood-Regeln die Fortsetzung bereits nach 2-3 Jahren folgen müssen, doch aus irgendeinem Grund kam es bislang noch nicht dazu.

Nach dem Flop von After Earth ist es vielleicht der beste Schritt für Jaden Smith zu Karate Kid zurückzukehren. Allerdings könnte diese Rückkehr etwas zu spät kommen. Der erste Film war ein großer Erfolg, weil alles perfekt zusammenfiel – die einstige Beliebtheit des Stars dank Das Streben nach Glück, der erfolgreiche Song "Never Say Never" von Justin Bieber, eine effektive Marketing-Kampagne und natürlich auch die überraschend gute Filmqualität. Doch jetzt ist viel Zeit vergangen und Jaden Smith fiel bei vielen in Ungnade. Auch wenn die Arbeiten am Sequel jetzt vorankommen, erscheint es mir unwahrscheinlich, dass der Film vor 2016 kommen wird – sechs Jahre nach Teil 1. Eine so lange Wartezeit führt häufig zu einem Rückgang in Einnahmen gegenüber dem Vorgänger. Doch wir werden es sehen. Momentan gibt es weder Details zum Drehbuch noch zur weiteren Besetzung oder der Handlung des Films.