Indiana Jones 5 Harrison Ford

Quelle: Yahoo! Movies

Als Disney vor drei Jahren Lucasfilm aufgekauft hat, lag die Aufmerksamkeit der Beobachter und der Filmfans natürlich vor allem auf Star Wars und der angekündigten Rückkehr der Sternenkrieger. Doch man sollte auch nicht außer Acht lassen, dass Lucasfilm Disney auch die Rechte am ebenfalls sehr lukrativen Indiana-Jones-Franchise brachte und obwohl Star Wars die absolute Priorität für das Studio darstellt, kann man sich dessen absolut sicher sein, dass auch der abenteuerlustige Archäologe für einen neuen Einsatz ausgegraben werden wird. Es ist keine Frage des Ob, sondern des Wann. Letzten Gerüchten zufolge, sei ein neuer Indiana Jones für 2018 geplant, doch mehr als Gerüchte gibt es in dieser Hinsicht nicht.

Die größte Frage, die sich natürlich bei dem Thema immer stellt, ist, ob das Franchise komplett rebootet werden wird oder ob Harrison Ford wieder einmal in die Rolle schlüpfen darf. Bei Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels hat er seine Sache auch mit 66 noch gut gemacht, doch mittlerweile ist der Schauspieler schon 73 und bis es dann zu einem fünften Indy kommen sollte, würden auf jeden Fall noch einige Jahre ins Land ziehen. So fit Ford für sein Alter auch sein mag, ab einem gewissen Punkt ist es einfach zu spät. Daher ist es wenig überraschend, dass der Reboot-Gedanke seit einiger Zeit die vorherrschende Theorie ist und mit Chris Pratt, der bereits in Guardians of the Galaxy seinen "Han Solo" zum Besten gab und in Jurassic World wieder Zuschauermagnet-Qualitäten bewies, wurde dieses Jahr auch, soll Disney auch schon einen neuen Indy im Visier haben. Wieder einmal sind es aber nur unbestätigte Gerüchte, auch wenn die allgemeine Reaktion im Internet auf Pratt als Indy überraschend positiv war.

Wenn es aber nach Franchise-Regisseur Steven Spielberg geht, so wird er Ford auf eine weitere Schatzsuche schicken. In einem Interview bei der Pressetour zu seinem neuen Drama Bridge of Spies – Der UnterhäNdler, wurde der Meisterregisseur auf seine häufigen Kollaborationen mit Tom Hanks angesprochen, woraufhin er über seine Arbeiten mit Hanks und Ford sprach und fast beiläufig die Bemerkung fallen ließ, er plane noch Indiana Jones 5 mit Ford: (aus dem Englischen)

Tom hat aktuell Gleichstand mit Harrison Ford: Harrison und ich haben vier Filme gemacht, Tom und ich auch. Ich werde vermutlich Indy 5 mit Harrison machen. Das macht also fünf für Harrison, vier für Tom. Dann muss ich noch einen mit Tom machen, damit es fünf für Tom und fünf für Harrison sind. Und ich denke, dass ich für den Rest meiner Karriere so weitermachen werde und Daniel Day-Lewis spielt in allem anderen mit!

Es ist ja nicht so, als hätte Spielberg nichts bereits einen recht vollen Terminkalender. Nächsten Sommer kommt seine Märchenverfilmung BFG – Big Friendly Giant in die Kinos und für 2017 plant er den Sci-Fi-Film Ready Player One mit Olivia Cooke. Außerdem befindet sich ja noch das kurzfristig auf Eis gelegte Sci-Fi-Epos Robopocalypse weiterhin bei Spielberg in Entwicklung. Wann er also vorhat, Ford als Indy zurückzubringen, steht in den Sternen.

Wie fändet Ihr es, Harrison Ford wieder in der Rolle zu sehen?

  • Pinkamena Diane Pie

    Wenn die Story passt hab ich keine bedenken. Würde mich über einen weiteren Teil mit Ford freuen