Die glorreichen Sieben Remake Regie

Quelle: Movieweb

Einer der ersten News-Artikel unserer Website im Mai 2012 handelte davon, dass Tom Cruise für die Hauptrolle im lange geplanten Remake des Western-Klassikers Die glorreichen Sieben (seinerseits ein Remake von Kurosawas Epos Die sieben Samurai) gehandelt wurde. Zweieinhalb Jahre und zwei Spider-Man-Filme später und es gibt immer noch kein Remake. Ob das gut oder schlecht ist, sei jedem Filmfan selbst überlassen. Sicher ist, dass Cruise nicht länger in Verbindung mit dem Projekt steht und dass MGM weiterhin das Ziel verfolgt, den Streifen demnächst ins Kino zu bringen. Ein neuer Hauptdarsteller steht ebenfalls fest: Denzel Washington schnallt sich den Revolver um und nimmt die Pferdezügel in die Hand, um in seinem ersten Western aufzutreten. Jetzt hat der Film auch einen Regisseur. Antoine Fuqua, der gemeinsam mit Washington bereits zwei große Erfolge feiern konnte – Training Day und aktuell The Equalizer, der ebenfalls sehr erfolgreich angelaufen ist. Fuqua befand sich bereits im Juni im Gespräch für den Regieposten und scheinbar steht der Deal jetzt. Die glorreichen Sieben wird der nächste Film sein, den er dreht. Bereits in der Post-Production befindet sich Fuquas Boxer-Drama Southpaw mit Jake Gyllenhaal, Rachel McAdams und Forest Whitaker.

Zu Die glorreichen Sieben hatte Fuqua in einem Interview Folgendes zu sagen: (aus dem Englischen)

Ja, meine ganze Aufmerksamkeit gilt jetzt diesem Film (Die glorreichen Sieben). Wenn ich zurück nach L.A. komme, werde ich mich mit dem Casting-Team treffen und mit den Produzenten. Wir versuchen momentan die anderen Kerle zu finden, die verbleibenden sechs… (lacht). Mein größter Einfluss ist dabei Die sieben Samurai. Den mag ich wirklich sehr. Natürlich liebe ich aber auch Die glorreichen Sieben. Es gibt so viele tolle Schauspieler in dem Film. Das Remake wird anders sein, aber das Konzept bleibt gleich. Es wird nicht etwas sein, das die Zuschauer nicht wiedererkennen werden.. Es wird eine "Yul Brynner"-Figur geben, eine "Steve McQueen"-Figur usw. All diese Rollen werden da sein und es ist wieder eine Stadt, die Hilfe benötigt. Aber wir nähern uns der Geschichte trotzdem anders an, die Autoren haben wirklich großartige Arbeit geleistet. Ich freue mich sehr darauf.

Vielversprechend oder unnötig? Die Zeit wird es zeigen. Heutzutage gibt es nicht viele große Western, weshalb man sich eigentlich über jeden freut. Und das Remake von Der Todeszug nach Yuma war eigentlich super. Außerdem sind die beiden bisherigen Kollaborationen zwischen Wshington und Fuqua sehr solide gewesen.

Interessant ist übrigens, dass Fuqua in dem Interview auch bekanntgab, dass er, entgegen der Meldung von Mai, doch nicht Regie bei Narco-Sub führen wird, einem Projekt, das einst von Tony Scott inszeniert werden sollte und vom Drogenschmuggel in Mini-U-Booten handelt. Nach Scott, Doug Liman und Antoine Fuqua hat der Film nun zum dritten Mal seinen Regisseur verloren.

Doch nochmal zurück zu Die glorreichen Sieben. Im Original spielten u. a. Legenden wie Yul Brynner, Charles Bronson, James Coburn und Steve McQueen die Hauptrollen. Wer wären Eure Wunschkandidaten für das Remake neben dem bereits besetzten Washington?