Coach Revival abgesagt

Quelle: Deadline

Wie gewonnen, so zerronnen, heißt es für das geplante Neunziger-Sitcom-Revival "Coach" von NBC (hierzulande ist die Serie besser bekannt unter dem Titel "Mit Herz und Scherz"). Als die Rückkehr der Sitcom mit Craig T. Nelson im April bekanntgegeben wurde, war das für viele eine Überraschung, denn im Gegensatz zu Nineties-Rückkehrern wie "Fuller House" oder "Akte X" hatte "Coach" eigentlich niemand mehr auf dem Schirm, obwohl die Serie neun Staffel lang auf ABC überdauerte. NBC bestellte das Revival, das auf der Originalserie direkt aufgebaut und Craig T. Nelsons Coach Hayden Fox zurückgebracht hätte, direkt in Serie. Die 13-teilige erste Staffel des Revivals sollte in der Midseason auf dem Sender debütieren, doch wie das Online-Portal Deadline berichtet, hat NBC das Revival eingestampft. Es wurde bislang nur die Pilotfolge gedreht und offenbar waren die Senderchefs mit dieser wenig zufrieden. Kreative Differenzen mit dem Serienschöpfer Barry Kemp sollen dann letztlich dazu geführt haben, dass "Coach" 2.0 der Stecker gezogen wurde. Nelson wird also doch die Chance verwehrt, zu seiner erfolgreichsten Rolle zurückzukehren. Dabei sollten auch Original-Stars Bill Fagerbakke und Pam Stone im Revival wieder dabei sein. In der neuen Serie sollte Hayden Fox aus dem Ruhestand zurückkehren und als Assistenztrainer seinem Sohn Tim beistehen, der eine neue Football-Mannschaft an einer Elite-Uni in Pennsylvania aufbauen soll.

Das Seriengeschäft ist eben unbeständig und das Beispiel von "Coach" zeigt, dass obwohl heutzutage viele Serien eine zweite Chance erhalten können, bedeutet das nicht, dass diese Chance ihnen auch sicher bleibt.