"Vikings: Valhalla" endet mit Staffel 3, erste Fotos veröffentlicht

0
Vikings Valhalla Staffel 3 Ende

Frida Gustavsson in "Vikings: Valhalla" © 2023 Netflix

Quelle: IGN

Nächstes Jahr geht die Wikingerzeit bei Netflix zu Ende. "Vikings: Valhalla", die Fortsetzung des Serienhits "Vikings", in dem Travis Fimmel den Wikingeranführer Ragnar Lodbrok und Katheryn Winnick die taffe Schildmaid Lagertha verkörpert haben, wird mit ihrer dritten Staffel enden und damit nur halb so lang sein wie die Originalserie. Vor dem Niedergang der Nordmänner und -frauen werden die beiden Hauptfiguren der Serie Lief Eriksson (Sam Corlett) und Freydís Eiríksdóttir (Frida Gustavsson) ihren Vater Erik den Roten treffen. Zu Beginn der Serie lebte der legendäre Seefahrer und Entdecker wegen seiner Verbrechen im Exil. Goran Višnjić (Hellraiser – Das Schloss zur Hölle) wird ihn in einer wiederkehrenden Rolle in der dritten Staffel verkörpern. Außerdem spielt Florian Munteanu (Creed II – Rocky’s Legacy) in der kommenden finalen Staffel den byzantinischen General Georgios Maniakes, der sich gegen den Kaiser Konstantin IX erhoben hat und sich selbst zum Kaiser ausrufen ließ.

Online-Portal IGN hat exklusiv die ersten sechs Fotos aus der dritten "Vikings: Valhalla"-Staffel veröffentlicht, die neben bekannten Gesichtern auch Munteanu und Višnjić in ihren neuen Rollen zeigen:

Vikings Valhalla Staffel 3 Ende Foto 1Vikings Valhalla Staffel 3 Ende Foto 2Vikings Valhalla Staffel 3 Ende Foto 3Vikings Valhalla Staffel 3 Ende Foto 4Vikings Valhalla Staffel 3 Ende Foto 5Vikings Valhalla Staffel 3 Ende Foto 6Die Originalserie wurde in den USA vom History Channel produziert und lief von 2013 bis 2021. Weltweit hat Netflix zur Verbreitung der Serie beigetragen und die Nachfolgeserie "Vikings: Valhalla" selbst produziert. Diese setzt ihre Handlung 100 Jahre nach dem Ende von "Vikings" an und schildert das Ende der Wikingerzeit und die Spannungen zwischen den Wikingern, die noch an alte Traditionen und Götter glauben und denjenigen, die zum Christentum konvertiert sind.

"Vikings"-Originalschöpfer Michael Hirst war an "Valhalla" nicht direkt beteiligt. Jeb Stuart, der Drehbuchautor der Actionklassiker Stirb langsam und Auf der Flucht, der in den letzten 25 Jahren in Hollywood kaum tätig war, hat die Serie erschaffen und fungierte als Showrunner. Es scheint, als habe er von Anfang an einen konkreten, kompakten Plan für die komplette Serie gehabt, denn bereits 2019 wurden 24 Folgen angekündigt. Dass sie sich auf drei Staffeln aufteilen würden, hat sich erst kurz nach der Veröffentlichung der ersten Season herausgestellt.