Upgrade Serie

Logan Marshall-Green in Upgrade © 2018 Blumhouse Productions

Quelle: Deadline

Im Kino ist der clevere, böse Sci-Fi-Actionthriller Upgrade von Leigh Whannell kaum aufgefallen bzw. hat es hierzulande nicht mal auf die Leinwände geschafft und wurde direkt auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Doch dort haben ihn viele Genrefans entdeckt und geliebt als eine kleine Perle der Originalität im Meer von Sequels, Prequels, Remakes und Reboots.

Im Februar, als die Welt noch in Ordnung war und Leigh Whannells neuste Zusammenarbeit mit Blumhouse, Der Unsichtbare, mit großen Vorschusslorbeeren in die Kinos kam, erklärte der Filmemacher in einem Interview, dass er gerne eine Fortsetzung zu Upgrade mit einem größeren Budget drehen würde. Auch Produzent Jason Blum ließ auf mehr hoffen und sagte, dass er die Idee trotz der mäßigen Einspielergebnisse im Kino nicht ganz abgeschrieben habe.

Whannells Wunsch wird nun erfüllt, auch wenn vielleicht nicht ganz so, wie er es damals meinte. Er darf Upgrade für Blumhouse als eine Fernsehserie fortsetzen. Die Sequelserie wird von Whannell und Tim Walsh ("Shooter") zusammen erschaffen und produziert. Whannell wird bei der Serie Regie führen, Walsh fungiert als Showrunner, und die Drehbücher schreiben die beiden zusammen mit Krystal Ziv Houghton und James Roland, den Showrunnern der zweiten "The Purge"-Staffel, die auch von Blumhouse, basierend auf der gleichnamigen Filmreihe, produziert wurde.

Der Film handelt von einem technophoben Mann, gespielt von Logan Marshall-Green (Prometheus), dessen Frau bei einem Überfall getötet wird. Er selbst wird schwer verletzt und verlässt das Krankenhaus mit einer Querschnittslähmung. Ein Milliardär bietet ihm eine neue Chance, indem er ihm die neu entwickelte künstliche Intelligenz STEM in Form eines Mikrochips einpflanzt. STEM verleiht seinem Nutzer besondere Kräfte, führt aber auch ein Eigenleben und kommuniziert mit seinem Wirt. Die Sequelserie wird einige Jahre nach den Ereignissen des Films spielen und dessen Universum mit einer weiterentwickelten Version von STEM und einem neuen Wirt erweitern. In der Serie wird STEM von der Regierung eingesetzt, um gegen Kriminalität vorzugehen. Doch wie im Film, wird STEM vermutlich eine eigene Agenda haben.

Es klingt bislang nicht danach, als würde Marshall-Green in der Serienfortsetzung zurückkehren. Auch ist es unklar, ob sie abgesehen von der Grundidee irgendwelche direkten Verbindungen zum Film haben wird. Aber das Konzept ist tatsächlich eins, das ich mir in serieller Form gut vorstellen könnte.

Habt Ihr Interesse an einer "Upgrade"-Serie?