The Flash Drehbeginn

Ezra Miller in Justice League © 2017 Warner Bros. Pictures

Quelle: Backstage

Das Multiversum ist ein den Comicfans schon lange bekanntes Konzept von Parallelwelten, in denen verschiedene Versionen gleicher Superhelden existieren. Einen Vorgeschmack auf das Multiversum der Comicwelten lieferte der oscarprämierte Animationshit Spider-Man: A New Universe, doch schon bald wird es sowohl im DC- als auch im Marvel-Realfilmuniversum sein Kinodebüt feiern. Das Multiversum soll eine zentrale Rolle in Phase Vier des Marvel Cinematic Universe spielen und so beispielswiese die Rückkehr zahlreicher Darsteller in ihren Rollen aus Sonys alten Spider-Man-Filmen im neuen Spider-Man 3 ermöglichen, darunter Andrew Garfield, Tobey Maguire, Jamie Foxx und Alfred Molina. Aktuell wird der Film unter strenger Geheimhaltung gedreht und soll bereits nächsten Dezember erscheinen, wenn die Corona-Situation es erlaubt.

Knapp ein Jahr später wird Warners DC-Verfilmung The Flash seine eigene Version des Multiversums präsentieren. Mit der Comic-Storyline "Flashpoint" als Grundlage, in der Barry Allen in der Zeit zurücksprintet, um den Tod seiner Mutter zu verhindern und so unabsichtlich den gesamten Verlauf der Geschichte ändert, wird The Flash Michael Keaton als Bruce Wayne aus Tim Burtons Batman-Filmen zurückbringen, ebenso wie Ben Affleck, der zuvor mit der Rolle eigentlich schon abgeschlossen hatte. Regisseur Andy Muschietti (Es) hat bestätigt, dass beide nicht bloß Gastauftritte, sondern wichtige Schlüsselrollen in dem Film haben werden.

Die Hauptrolle als roter Blitz spielt wieder Ezra Miller, der in Batman v Superman: Dawn of Justice sein Debüt in der Rolle feierte und zuletzt vor über drei Jahren in Justice League zu sehen war. Seitdem bemüht sich Warner um einen Solo-Film für The Flash und wird nach zahlreichen Rückschlägen, Verzögerungen und Regiewechseln bald endlich loslegen können. Im April werden in den Leavesden Studios außerhalb Londons die Dreharbeiten beginnen. Aktuell steht Miller in den Leavesden Studios schon für Warners Phantastische Tierwesen 3 vor der Kamera, und hat dort kurzfristig auch neue Szenen für Zack Snyders Director’s Cut von Justice League abgedreht.

Noch wurden keine weiteren Darsteller außer Miller, Keaton und Affleck für den Film offiziell bestätigt, Billy Crudup ist jedoch in Verhandlungen, als Barrys Vater Henry Alen zurückzukehren. Unklar ist, ob Kiersey Clemons wieder Barrys Freundin Iris West verkörpern wird. Clemons drehte als Iris Szenen für Justice League, ihre Performance wurde jedoch aus der Kinofassung komplett entfernt und wird erst in Snyders neuer Version wieder eingefügt werden. Es gab über die Jahre auch Gespräche über die Auftritte von Gal Gadot und Ray Fisher als Wonder Woman und Cyborg in dem Film, sie sind aber bislang unbestätigt und angesichts von Fishers angespanntem Verhältnis zum DC-Films-Chef Walter Hamada, würde ich nicht auf seine Rückkehr zählen.

Als deutscher Kinostart von The Flash ist aktuell der 3.11.2022 geplant, aber Ihr wisst ja, wie es sich inzwischen mit solchen Plänen verhält.