The Boys Staffel 2 Jack Quaid

Jack Quaid in "The Boys" © 2019 Amazon Studios

Quelle: Comicbook

ANZEIGE

"The Boys", Amazons Serienadaption von Garth Ennis' gleichnamigem Comic, macht bereits in der allerersten Folge klar, auf welche Art Serie sich die Zuschauer einstellen dürfen. Wenn die Freundin des Protagonisten in einer der ersten Szenen vor seinen Augen buchstäblich explodiert, weil der ultraschnelle Superheld A-Train versehentlich durch sie hindurchläuft, weiß man, dass es keine Serie für Zartbesaitete ist und dass sie sich für keinen Exzess zu schade ist. Es passieren viele verrückte Dinge in den acht Folgen der ersten Staffel (Kiemen-Sex?!), doch wer glaubt, dass die Serie ihr Schockpotenzial bereits ausgeschöpft hat, sollte das angesichts der neusten Kommentare des Hauptdarstellers Jack Quaid vielleicht überdenken.

Letzten Monat endeten die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Serie, die bereits vor dem Release der ersten von Amazon bewilligt wurde. In einem neuen Interview verspricht Quaid, dass die zweite Staffel die erste in jeder Hinsicht übertrifft: (aus dem Englischen)

Oh Mann, niemand ist bereit für Staffel 2. Sie ist absolut durchgeknallt. Ich sage es mal so, die Maßstäbe sind viel größer. Ich denke, wir haben die erste Staffel in puncto der verrückten Momente, bei denen man "Was zur Hölle?" sagt, übertroffen. Ich habe Dinge in dieser Season gemacht, die ich noch nie zuvor in meiner Karriere gemacht habe, und vermutlich nie wieder machen werde. Definitiv ein Moment… ich kann es nicht verraten, aber wenn ihr es seht, wisst ihr, wovon ich spreche.

Ich denke, wir sind deutlich tiefer in jeden einzelnen Charakter der Serie eingetaucht. Es ist größer, aber es ist auch tiefer für jede Figur. Und ich denke, dass das Wichtige an Staffel 2 nicht das ist, dass man größer wird und mehr Kämpfe hat – was wir auf jeden Fall auch haben – sondern dass man wirklich in diese Charaktere eintaucht und versteht, wie sie ticken. Und ich weiß aus Hughies Perspektive, dass wir viel davon haben. Also ja. Ich freue mich wirklich darauf, dass die Leute Staffel 2 sehen. Ich denke, sie ist sogar besser als Staffel 1.

Das lesen die Fans der Serie doch sicherlich gerne. Wenn man die Comicvorlage kennt, kann man sich möglicherweise denken, welche abgefahrene Szene Quaid für seine Figur meint, sie soll an dieser Stelle jedoch nicht verraten werden. Natürlich wich die Serie in der ersten Staffel bereits von den Comics zum Teil deutlich ab, sodass es nicht klar ist, inwieweit sie überhaupt dem Verlauf der Handlung der Vorlage noch folgen wird.

Quaid spielt in der Serie Hughie Campbell, dessen Freundin von A-Train getötet wird, woraufhin er sich (eher widerwillig) den Boys anschließt, einer Gruppe (weitgehend) regulärer Menschen mit besonderen Talenten rund um den Ex-Geheimagenten Billy Butcher (Karl Urban), die eine Vendetta gegen die übermenschlichen Superhelden dieser Welt führen. In der Welt von "The Boys" sind Superhelden richtige Celebritys und werden als solche auch vermarktet, was ihnen natürlich zu Kopf steigt und sie glauben lässt, dass sie tun und lassen können, was sie wollen.

Die zweite "The Boys"-Staffel wird voraussichtlich irgendwann nächsten Sommer bei Amazon Premiere feiern. Alle noch lebenden Hauptfiguren werden darin zurückkehren und drei neue Darsteller sind auch schon bekannt. Aya Cash aus "You’re the Worst" wird Stormfront spielen. In den Comics ist dieser Charakter männlich und das Ergebnis der Experimente im Dritten Reich, die ihm Superkräfte verliehen haben. Sein genetisches Material wurde nach dem Krieg vom zwielichtigen Vought-Konzern dazu benutzt, neue Superhelden zu erschaffen. Stormfront ist ein reueloser Rassist, Nazi-Sympathisant und seine Kräfte können mit denen von Homelander und Black Noir mithalten. Wenn die Rolle trotz Geschlechterwechsel weiterhin an die Vorlage angelehnt sein wird, könnte Cash echt viel Spaß mit ihr haben.

Wiederkehrende Rollen übernehmen in der zweiten Season "Timeless"-Darsteller Goran Visnjic und Claudia Doumit. Visnijc wird Alistair Adana spielen, den charismatischen und zwielichtigen Anführer einer geheimnisvollen Kirche. Doumit verkörpert Victoria Neuman, eine hochintelligente Kongressabgeordnete.

Was wünscht Ihr Euch für die zweite "The Boys"-Season?