Keanu Reeves ist bereit für Speed 3, wenn das Drehbuch gut ist

Keanu Reeves und Sandra Bullock in Speed (1994) © 20th Century Studios

Quelle: Access Hollywood

Nach seinem Durchbruch als Slacker Theodore "Ted" Logan wechselte Keanu Reeves schon früh mit Gefährliche Brandung ins Actionfach und hatte die Gelegenheit, gleich in zwei der besten Actionfilme der Neunziger mitzuwirken, Speed und Matrix. Seinen Status als einer der größten Actionstars aller Zeiten hat Reeves jedoch erst als John Wick zementiert und hat es geschafft, sich mit jedem neuen Kapitel der Reihe zu steigen, bis er ihr mit dem fast dreistündigen Epos John Wick: Kapitel 4 die Krone aufgesetzt und die mit Abstand besten Einspielergebnisse des Franchises erzielt hat.

ANZEIGE

Während jeder seiner wiederholten Auftritte als John Wick seit 2014 erfolgreicher war als der letzte, hatten die Kinogänger wenig Interesse an seiner Rückkehr als Neo in Matrix Resurrections. Mit einem Sequel zur DC-Comicverfilmung Constantine möchte Reeves einen weiteren seiner früheren Charaktere im Kino wiederauferstehen lassen, nach den internen Umbrüchen bei DC ist es aber aktuell noch unklar, ob Constantine 2 wirklich kommen wird.

Wenn Reeves schon dabei ist, neue Fortsetzungen zu seinen alten Hits zu drehen, könnte er auch als Bomben-Spezialist Jack Traven in Speed 3 zurückkehren? Der erste Speed war ein großer Überraschungshit und gewann zwei Oscars. Als ihm eine hohe Gage für eine Fortsetzung angeboten wurde, roch Reeves rechtzeitig die Lunte und lehnte ab. Stattdessen wurde Jason Patric in der neuen männlichen Hauptrolle besetzt und Sandra Bullock kehrte aus dem ersten Film zurück. Speed 2 floppte spektakulär an den Kinokassen, gilt als eins der schlechtesten Sequels aller Zeiten und Bullock schämt sich bis heute für den Film.

Reeves und Bullock arbeiteten viele Jahre später am romantischen Drama Das Haus am See wieder zusammen, in dem die Grenzen von Reeves' Schauspieltalent leider schnell deutlich wurden. Doch wie stehen die Chancen, dass die beiden ach 30 Jahren wieder einen neuen Speed-Film drehen? Als Reeves kürzlich gefragt wurde, was seine Bedingung wäre, um Speed 3 zu drehen, sagte er klipp und klar (aus dem Englischen)

Eine tolle Geschichte, ein tolles Drehbuch.

Ich denke, das wäre wohl die Mindestvoraussetzung, aber Speed 2 scheiterte ja auch schon daran. Ganz ehrlich, der erste Speed ist ein großartiger Film, der ein simples, aber sehr effektives und hochspannendes Konzept und Dennis Hopper als tollen Bösewicht hatte. Doch es ist kein Film, der je eine Fortsetzung gebraucht hätte, weder damals noch heute. Oder wie seht Ihr das?

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema