South Park Staffel 24

Quelle: Comedy Central

Stan, Kyle, Cartman und Kenny werden noch viele weitere bizarre Abenteuer erleben. Comedy Central, der Heimatsender von "South Park", hat die bitterböse, respektlose Zeichentrickserie um drei weitere Staffeln verlängert, noch bevor die neuste Staffel überhaupt losging. Am 25. September startet in den USA die 23. Season (siehe Vorschau unten) über die beliebten Bengel aus South Park, Colorado. Mit der Verlängerung um Staffeln 24, 25 und 26 ist die Zukunft der Serie bis mindestens 2022 gesichert.

Damit zementiert "South Park" ihren Status als am zweitlängsten ausgestrahlte Primetime-Serie in den USA nach "Die Simpsons". Doch im Gegensatz zu der gelben Familie aus Springfield hat "South Park" nach all den Jahren nichts von ihrem Biss, ihrer Originalität oder ihrer Frechheit eingebüßt. Als "Die Simpsons" sich auf dem Höhepunkt befand, kam nichts in puncto Comedy an die Serie heran. Doch diese Zeiten sind schon lange vorüber. Wenn eine Serie über eine gewisse Anzahl an Staffeln hinausgeht, ist es schwer, die Qualität aufrechtzuerhalten. Ausnahmen gibt es natürlich, aber diese bestätigen lediglich die Regel. Dadurch, dass "South Park"-Macher Trey Parker und Matt Stone im Kabelfernsehen so gut wie keine Zensur oder Einschränkungen zu befürchten haben und wirklich gegen alle und jeden gleichermaßen austeilen, bleibt die Satire der Serie weiterhin frisch, zeitgemäß und aktuell. Insgesamt fünf Emmys hat "South Park" bereits als "Beste Animationsserie" gewonnen. Bis zu den zehn Auszeichnungen von "Die Simpsons" ist noch ein weiter weg, aber "Die Simpsons" läuft ja auch etwas länger.

Zur großen Verlängerung witzelten Parker und Stone: (aus dem Englischen)

Scheinbar haben unsere Bemühungen, die Einstellung unserer Serie herbeizuführen, nicht gefruchtet. Zum Glück lieben wir Comedy Central, Kent Alterman und unsere Mitarbeiter, sodass wir uns auf neue Gelegenheiten zur Absetzung in den nächsten Jahren freuen.

Senderchef Kent Alterman betonte derweil, dass die Serie bei Comedy Central so lange produziert werden wird, wie die beiden Macher es wollen.

Ich wünsche mir ja einen zweiten "South Park"-Kinofilm, aber leider sieht es zurzeit nicht danach aus, dass da etwas in absehbarer Zeit kommen wird.