Shadowhunters Staffel 4 Start

Dominic Sherwood in "Shadowhunters" © 2018 Freeform/Netflix

Quelle: Freeform

Das Ende von "Shadowhunters" rückt näher. Im Gegensatz zum Kinofilm Chroniken der Unterwelt – City of Bones hat es die Serienadaption von Cassandra Clares Fantasyromanen über den andauernden Krieg zwischen Schattenjägern und den Mächten der Finsternis immerhin über das erste Kapitel hinaus geschafft. Doch wer mit der Serie auf eine vorlagengetreue Adaption aller sechs Romane gehofft hat, wurde abermals enttäuscht. Nicht nur wich die Fantasyserie gelegentlich von der Vorlage ab, sie wird auch schon nach drei Staffeln enden. Im Juni gab US-Sender Freeform "Shadowhunters" die Absetzung der Serie nach drei Staffeln bekannt.

Doch es gab bei der Ankündigung auch einen Silberstreifen am Horizont. Im Gegensatz zu so vielen früh abgesetzten Serien wird "Shadowhunters" die Fans nicht mit einem unbefriedigend offenen Ende zurücklassen. Die Entscheidung, die Serie zu beenden, wurde früh genug getroffen, sodass die Macher Zeit hatten, alle losen Fäden zusammenzuführen. Um das zu bewerkstelligen, bestellte Freeform zusätzlich einen zweiteiligen Abschlussfilm mit dem Titel "The Final Hunt", der im Anschluss an die letzten zehn Episode ausgestrahlt werden wird und die Geschichte rund um Clary, Jace und ihre Freunde angemessen abschließen soll. Das ist zwar nicht das, worauf viele Zuschauer vielleicht gehofft haben, aber es ist mehr, als vielen Fans anderer Serien vergönnt wurde – ein richtiges Ende.

"The Final Hunt" wurde bereits im August abgedreht, doch die zweite Hälfte der neuen Staffel samt Abschlussfilm geht erst nächstes Jahr los. Jetzt hat Freeform auch den Starttermin für Teil 2 der 3. Season bekanntgegeben. Am 25. Februar geht es in den USA los. Für deutsche Fans bedeutet es, dass die finalen Folgen ab dem 26. Februar bei Netflix im Wochentakt abrufbar sein werden.

Bereits bekannt ist über Staffel 3, dass obwohl die Dämonin Lilith am Ende der ersten Staffelhälfte zurück nach Edom verbannt wurde, es ein Wiedersehen mit ihr bzw. ihrer Darstellerin Anna Hopkins geben wird. Auch Katherine McNamara wird trotz ihres vermeintlichen Todes natürlich irgendwie zurückkehren.

Der Hauptantagonist der finalen Episoden wird Clarys Bruder Jonathan Morgenstern in seiner wahren Form sein, diesmal gespielt vom australischen Schauspieler Luke Baines. Beschrieben wird die Figur als "eine bislang ungeahnte Ebene des Bösen".

Eine große Rolle wird auch Alisha Wainwright als Werwölfin Maia spielen, denn die Serie wird in die Machenschaften im Jade Wolf, dem Hauptquartier der New Yorker Werwölfe, eintauchen.

Freut Ihr Euch auf die abschließenden "Shadowhunters"-Folgen?