Jackie Chan und Chris Tucker befeuern wieder Rush-Hour-4-Gerüchte

Quellen: Chris Tucker Instagram, Winging It Podcast

Könnte Rush Hour 4 endlich in Fahrt kommen? Es ist schon mehr als elf Jahre her seit Chief Inspector Lee und Detective Carter im Kino gemeinsam an einem Fall gearbeitet haben. Seitdem gab es lediglich eine kurzlebige TV-Serienadaption und regelmäßige Versprechen seitens Chris Tucker und Jackie Chan, dass an einem vierten Film gearbeitet werden würde.

Anlässlich des 65. Geburtstags seines Rush-Hour-Co-Stars Chan hat Tucker gestern über Instagram ein Foto der beiden veröffentlicht, auf dem die beiden vier Finger in die Kamera halten. Natürlich ist es Interpretationssache, doch aus meiner Sicht ist es naheliegend, dass die beiden einen vierten Film in Aussicht stellen:

ANZEIGE

https://www.instagram.com/p/Bv9kUVMFhzb/

Dazu passt aus Tuckers Kommentar von Februar, als er wieder beteuerte, dass am Drehbuch gearbeitet werden würde: (aus dem Englischen)

Wir arbeiten aktuell an einigen Sachen an dem Drehbuch, also versuchen wir in die Produktion zu gehen. Wir arbeiten daran und versuchen, es zum Laufen zu bringen. Jackie Chan möchte es machen, ich möchte es machen, das Studio möchte es machen, also versuchen wir, es in Gang zu setzen.

Fast genau ein Jahr zuvor versprach Tucker, dass Rush Hour 4 der größte aller Rush-Hour-Filme werden würde. Ich wäre ja schon dankbar, wenn er eine Verbesserung gegenüber dem enttäuschenden dritten Film wäre und wieder das Niveau der ersten zwei erreichen könnte. Eins ist jedenfalls ziemlich sicher: Die Regie von Rush Hour 4 wird nicht Brett Ratner übernehmen, der die ersten drei Teile inszenierte. Nach zahlreichen Vorwürfen sexueller Belästigung wird man ihn in Hollywood nicht einmal mit der Zange anfassen. Warner Bros. hat bereits jegliche Partnerschaft mit Ratners Produktionsfirma RatPac-Dune Entertainment gekündigt und die Rush-Hour-Filme werden von Warners Tochtergesellschaft New Line Cinema produziert.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein