RoboCop Returns Anzug

© 1987 MGM

Quelle: Neill Blomkamp Twitter

ANZEIGE

Es ist schon fünf Jahre her, seit der südafrikanische Regisseur Neill Blomkamp einen Spielfilm in die Kinos brachte. Chappie, sein dritter Film nach dem herausragenden Debüt District 9 und dem problematischeren, aber dennoch visuell faszinierenden Elysium, hat weder in der Kritik noch einen den Kinokassen einen guten Eindruck hinterlassen. Blomkamps Versuch, die Alien-Reihe mit einer direkten Fortsetzung zu James Camerons Aliens – Die Rückkehr wiederzubeleben, scheiterte an Ridley Scotts Wunsch, das Franchise doch wieder selbst zu übernehmen. Statt Blomkamps Alien 5 bekamen wir also Alien: Covenant. Seufz.

Untätig war Blomkamp seitdem jedoch nicht. Mit seiner 2017 gegründeten Firma Oats Studios produzierte er in den letzten Jahren mehrere experimentelle Sci-Fi-Kurzfilme, mit dem Hintergedanken, aus den besten davon irgendwann auch Langfilme zu entwickeln.

Den Wunsch, eine direkte Fortsetzung zu einem Achtziger-Klassiker zu inszenieren, dessen spätere Fortsetzungen ihm keinen Gefallen getan haben, hat Blomkamp weiterhin. Bloß geht es diesmal nicht länger um Aliens, sondern um Paul Verhoevens RoboCop. Vergangenen Sommer kündigte Blomkamp an, dass er mit RoboCop Returns eine Fortsetzung zum Sci-Fi-Actionfilm inszenieren wird, die auf dem ursprünglichen nicht verfilmten Fortsetzungs-Drehbuch der Originalautoren Ed Neumeier und Michael Miner basieren wird. Umgeschrieben wird dieses Drehbuch von Justin Rhodes, der bereits Terminator: Dark Fate schrieb. Er hat also bereits Erfahrungen mit Sci-Fi-Sequels hat, die Teile des Franchises ignorieren und zu den Wurzeln zurückkehren.

Blomkamp hat zur Freude der Fans auch bestätigt, dass er sowohl Paul Verhoevens satirischen Unterton des Originalfilms als auch das R-Rating beibehalten wird. Nun wurde er auf Twitter gefragt, ob auch RoboCops Original-Anzug in dem Film zurückkehren wird. Seine Antwort war sehr eindeutig: "1 Million % Original."

Des Weiteren erklärte er: (aus dem Englischen)

Das Drehbuch wird geschrieben. Läuft gut! Stellt euch vor, als ob Verhoeven einen Nachfolger drehen würde.

Ich hoffe trotzdem, dass er nicht nur Verhoevens Stil imitieren, sondern auch seinen eigenen Stempel hinterlassen wird. Dass Blomkamp was drauf hat, hat er ja mit District 9 auf jeden Fall gezeigt.

Kurz nach der Ankündigung fragten sich natürlich viele Fans, ob Peter Weller in der Rolle des RoboCops Murphy zurückkehren würde. Blomkamp machte es unmissverständlich klar, dass er ihn gerne zurückbringen würde. Doch Ende letzten Jahres wurde dann berichtet, die Sprecher des Schauspielers hätten gemeldet, er habe selbst kein Interesse an einer Rückkehr. Ob er das wirklich ernst meint oder ob es eine Strategie ist, die Gage hochzutreiben, werden wir noch sehen. Jedenfalls drücke ich Blomkamp die Daumen, dass dieses Projekt nicht so endet wie sein Aliens-Sequel.