Riverdale Staffel 4

Quelle: The CW

Das Leben in The CWs "Riverdale" ist gefährlich. Erst trieb dort der Serienmörder Black Hood sein Unwesen, aktuell macht eine Schreckensgestalt bekannt als Gargoyle-König die Kleinstadt unsicher. Demnächst dürfen sich die Macher eine weitere Bedrohung für Archie (KJ Apa) und seine Freunde ausdenken, denn "Riverdale" wird in die nächste Runde gehen. The CW hat die Serie offiziell um eine 4. Staffel verlängert, die ab Herbst bei The CW und hierzulande natürlich auf Netflix erscheinen wird.

ANZEIGE

Basierend auf den vor allem in den USA bekannten Archie Comics, jedoch mit einem deutlich düstererem Touch, der zu Vergleichen mit "Twin Peaks" (okay, sicher etwas hoch gegriffen) geführt hat, wurde "Riverdale" zu einem der größten Überraschungshits des Senders in den letzten Jahren. Die erste Staffel erzielte in den USA noch passable Quoten, doch als die Serie mit Staffel 2 zurückkehrte, schlug sie ein wie eine Bombe. Offenbar haben viele Zuschauer damals die erste Staffel im Sommer bei Netflix nachgeholt und sorgten für einen deutlichen Quotenanstieg bei Staffel 2, was im US-Network-Fernsehen heutzutage sehr selten ist. Die dritte Staffel, die aktuell ausgestrahlt wird, liegt quotentechnisch zwar leicht unter dem Niveau der zweiten Season, jedoch weiterhin deutlich über der ersten. Internatonal ist "Riverdale" dank der Verbreitung durch Netflix ebenfalls sehr beliebt geworden und ist in absehbarer Zeit vom Programm des Senders bzw. des Streaming-Anbieters nicht wegzudenken.

Schaut Ihr die Serie?