"Community"-Darsteller Richard Erdman ist tot

0
Richard Erdman tot

Richard Erdman in "Community" © NBC

Quelle: Alan K. Rode Twitter

Der seit den Vierzigern im Film, Fernsehen und auf der Bühne aktive Charakterdarsteller Richard Erdman ist am Samstag im Alter von 93 gestorben. Einzelheiten zu seinem Tod liegen aktuell nicht vor.

Erdman ist einer der vielen Darsteller Hollywoods, deren Namen die meisten Zuschauer nicht kennen, deren Gesichter aber dennoch vertraut vorkommen. Seine erste Filmrolle spielte bereits 1944. Seitdem trat er in mehr als 160 Film-, TV- und Theaterproduktionen auf, darunter in Billy Wilders gefeiertem Streifen Stalag 17.

Dem modernen Publikum ist Erdman aber vor allem durch seine Nebenrolle in der Kult-Sitcom "Community" bekannt. Als Leonard, der älteste Student von Greendale, war er in 53 Episoden der Serie zu sehen und seine Auftritte gestalteten sich meist nach dem gleichen Muster. Er zog Jeff (Joel McHale) oder andere Charaktere auf, woraufhin ihm "Shut up, Leonard!" entgegnet wurde, gefolgt von einer teilweise absurden Enthüllung über ihn bzw. sein Privatleben. Eine Zusammenstellung dieser Momente könnt Ihr unten sehen:

Zuletzt gastierte Erdman in der kurzlebigen Comedyserie "Dr. Ken" an der Seite seines ehemaligen "Community"-Co-Stars Ken Jeong.