Prodigal Son Staffel 2

Tom Payne und Michael Sheen in "Prodigal Son" © 2019 FOX MEDIA LLC.

Quelle: FOX Broadcasting

FOX hat über das Schicksal der letzten noch ausstehenden, nicht verlängerten oder abgesetzten Serie des Senders entschieden: "Prodigal Son" bekommt eine 2. Staffel spendiert. Den Fans der düsteren Serienkiller-Serie fällt damit ein Stein vom Herzen, denn die erste Staffel endete mit einem großen Cliffhanger.

"Prodigal Son" ist eine der vielen Serien, deren Produktion vom Coronavirus-Shutdown betroffen wurde. Von den 22 bestellten Folgen wurden nur 20 rechtzeitig abgedreht. Allerdings ergab sich daraus für die Serie eine eher ungewöhnliche Situation, denn sowohl das geplante Staffelfinale als auch die vorletzte Folge waren im Kasten und stattdessen fehlten Folgen 18 und 19. So haben die Macher kurzfristig die ersten Szenen der vorletzten Folge umgeschrieben und neu gedreht, um so die fehlenden zwei Episoden überspringen und an das Ende der 18. Folge anknüpfen zu können. Vor allem die Entwicklung von Dermot Mulroneys Charakter, der eine große Rolle im letzten Abschnitt der Staffel spielt, fiel den ausgelassenen Episoden zum Opfer. Aber immerhin hatte die Staffel so einen natürlichen Abschluss.

"Prodigal Son" wird von den Machern Chris Fedak und Sam Sklaver als eine Mischung aus Sherlock Holmes und Freud’schen Themen beschrieben, mit einem Schuss "Dr. House". Tom Payne ("The Walking Dead") spielt den jungen Profiler Malcolm Bright, der die Fähigkeit besitzt, sich in die Perspektive von Mördern reinzuversetzen. Mit diesen ist er bestens vertraut, denn sein inhaftierter Vater Dr. Martin Whitly, gespielt von Michael Sheen (Frost/Nixon) ist einer der berüchtigsten Serienkiller der US-Geschichte, genannt "Der Chirurg", der 23 Morde begangen hat, bevor er erwischt wurde. Gelegentlich muss sich Malcolm widerwillig an seinen Vater wenden, um sich Ratschläge für besonders knifflige Mordfälle zu holen. So entsteht eine Clarice/Hannibal Lecter-Dynamik zwischen den beiden, wobei Malcolm sich immer wieder fragen muss, wie viel von seinem Vater in ihm steckt. "Marvel’s Iron Fist"-Star Finn Jones wurde ursprünglich in Malcolms Rolle besetzt, wurde jedoch während der Produktion zum Piloten der Serie ausgetauscht.

Halston Sage ("The Orville") spielt Malcolms Schwester Ainsley, eine ambitionierte Enthüllungsreporterin. Bellamy Young ("Scandal") spielt Malcolms und Ainsleys Mutter Jessica, eine erfolgreichse Geschäftsfrau, die ein Alkoholproblem entwickelt hat, nachdem die schrecklichen Taten ihres Ehemannes ans Licht gekommen waren. Lou Diamond Phillips ("Longmire") verkörpert den NYPD-Polizisten Gil Arroyo, der Martin Whitly einst verhaftet hat, und mit dem Malcolm zusammenarbeitet.

In den USA feierte "Prodigal Son" mit eher unspektakulären 4 Millionen Zuschauern für die erste Folge Premiere, blieb aber immerhin die gesamte Staffel lang mit 3 bis 4 Millionen Zuschauern pro Episode stabil.

Nach Deutschland hat es "Prodigal Son" noch nicht geschafft. FOX hat mit der Verlängerungsankündigung auch den ersten Teaser zu Staffel 2 veröffentlicht, der Halston Sages Ainsley und ihr dunkles Innenleben in den Fokus rückt. Darunter findet Ihr den Trailer zur ersten Staffel.