Prodigal Son ProSieben

Tom Payne und Michael Sheen in "Prodigal Son" © 2019 FOX MEDIA LLC.

Quelle: ProSieben

Im Oktober 2020 hat Sat. 1 die Thrillerserie "Prodigal Son – Der Mörder in Dir" nach 12 ausgestrahlten Folgen der ersten Staffel aus dem Programm genommen, nachdem die Serie nicht die erhofften Zuschauerzahlen erzielen konnte und auf weniger als 5% Marktanteil kam. Jedoch kündigte der Sender damals über Twitter an, die Ausstrahlung der Serie zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

In den darauffolgenden eineinhalb Jahren ist es aber nicht dazu gekommen. Weder die fehlenden acht Folgen der ersten noch die zweite Staffel liefen bei Sat. 1. Stattdessen strahlte der Pay-TV-Sender Sat. 1 emotions beide Seasons der Serie aus. Nun bekommt die düstere und stellenweise auch recht blutige Serie doch noch eine zweite Chance im deutschen Free-TV, jedoch nicht bei Sat. 1, sondern beim Schwesternsender ProSieben. Ab morgen, dem 9. Mai, wird "Prodigal Son" dort im Anschluss an das bewährte Duo "Grey’s Anatomy" und "Seattle Firefighters" montagabends ab 22:15 in Doppelfolgen laufen. Gezeigt wird die Serie von Anfang an und diesmal vielleicht über die 12. Episode hinaus. Kommt sie beim zweiten Versuch bei den Zuschauern gut genug an, dann wird möglicherweise auch die zweite Staffel bei ProSieben ihre Heimat finden.

Allerdings kommt spätestens nach ihr der große Wermutstropfen für die Fans, denn US-Sender FOX setzte "Prodigal Son" nach zwei Staffeln mit einem Cliffhanger-Ende ab und die Suche nach einer neuen Senderheimat ist gescheitert.

Falls die Serie Euch noch ganz neu ist, hier ein kurzer Abriss der Handlung: "The Walking Dead"-Darsteller Tom Payne spielt in "Prodigal Son" den brillanten jungen Kriminalpsychologen Malcolm Bright, der die Fähigkeit besitzt, sich in die Perspektive von Mördern reinzuversetzen. Als Kind hat Malcolms Aussage seinen eigenen Vater, Dr. Martin Whitly (Michael Sheen aus "Masters of Sex"), hinter Gittern gebracht, denn Martin war einer der berüchtigtsten Serienkiller der US-Geschichte, der unter dem Namen "der Chirurg" 23 Morde begangen hat. Bei seiner Arbeit als Profiler wendet sich Malcolm jedoch gelegentlich widerwillig an seinen Vater, um Ratschläge für besonders knifflige Mordfälle zu holen, während Martin in Gegenzug versucht, eine Beziehung zu seinem "abtrünnigen" Sohn aufzubauen. "Prodigal Son" ist also gewissermaßen eine Mischung aus Sherlock Holmes und Das Schweigen der Lämmer mit Freud’schen Motiven und einem kleinen Schuss "Dr. House".

Halston Sage ("The Orville") spielt Malcolms Schwester Ainsley, eine ambitionierte Enthüllungsreporterin. Bellamy Young ("Scandal") spielt Malcolms und Ainsleys Mutter Jessica, eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die ein Alkoholproblem entwickelt hat, nachdem die schrecklichen Taten ihres Ehemannes ans Licht gekommen waren. Lou Diamond Phillips ("Longmire") verkörpert den NYPD-Polizisten Gil Arroyo, der Martin Whitly einst verhaftet hat und mit dem Malcolm zusammenarbeitet. In der zweiten Staffel spielt auch Oscargewinnerin Catherine Zeta-Jones (Verlockende Falle) eine Schlüsselrolle.

Bei den gängigen Streaming-Diensten ist die Serie hierzulande aktuell nicht zu finden. Werdet Ihr in die (neue) Free-TV-Ausstrahlung reinschauen?