Quellen: Lionsgate, Bloody Disgusting

Als Horrorfan weiß man – der australische Outback ist eine Todesfalle für ahnungslose Touristen! Wenn nicht gerade der sadistische Serienkiller Mick Taylor (Wolf Creek) sein Unwesen dort treibt, dann sind Kannibalen, riesige Wildschweine oder Krokodile.

Der neue australische Survival-Film Outback zeigt, dass die unwirtliche Gegend auch ohne Mörder oder Monster tödlich sein kann. In dem von einer wahren Geschichte inspirierten Film strandet ein US-amerikanisches Paar Wade (Taylor Wiese) und Lisa (Lauren Lofberg) mit auf dem Weg zu Ayers Rock mitten im Nirgendwo. Ihr GPS funktioniert nicht, weit und breit ist keine Menschenseele. Plötzlich werden die Beziehungsprobleme der beiden (Lisa lehnte zuvor Wades Heiratsantrag ab) zweitrangig, und der Kampf ums Überleben beginnt. Das Paar verlässt das Auto, um zu Fuß nach Rettung zu suchen, doch ohne jegliche Orientierung und mit minimalem Proviant und Wasservorräten unter der unerbittlichen Sonne geraten Wade und Lisa schnell an ihre Grenzen. Umgeben von Schlangen, Skorpionen, wilden Hunden haben die beiden nur noch einander.

Den Trailer zum Film könnt Ihr unten sehen:

Regisseur Mike Green wollte mit Outback einen Horrorfilm drehen, in dem das Land selbst das Monster ist. Seine Inspiration war der Low-Budget-Haifilm Open Water, der ebenfalls auf einer wahren Begebenheit beruhte. Für Green war es wichtig, dass der Outback zu einem eigenen, bedrohlichen Charakter in dem Film wird. Seine Darsteller hat er beim Dreh hohen Strapazen ausgesetzt und sie waren bereit, für Authentizität weit zu gehen. So hat Taylor Wiese in einer Szene tatsächlich in einer ununterbrochenen Aufnahme gepinkelt und seinen eigenen Urin getrunken.

Noch nicht ganz überzeugt? Wie wäre es dann mit diesem Filmausschnitt, der zeigt, dass man hohe Spannung mit sehr geringen Mitteln erzeugen kann:

Als Fan von Survival-Filmen wie 127 Hours oder Jungle ist Outback genau mein Ding. Leider hat er in Deutschland noch keinen Starttermin oder Verleih. In den USA wurde der Film am 9. Juni von Lionsgate auf DVD, digital und über Video-On-Demand veröffentlicht. Ich hoffe, dass baldige Auswertung in Deutschland folgen wird.

Outback Trailer & Poster