Olivia Cooke Breeders

Olivia Cooke in Pixie © 2020 Paramount Pictures

Quelle: The Hollywood Reporter

Die britische Schauspielerin Olivia Cooke hatte ihren Durchbruch als Emma Decody in der Psycho-Prequelserie "Bates Motel". Nur ein Jahr nach dem Start der Serie begann sie ihre Filmkarriere 2014 mit Hauptrollen in gleich drei Genreproduktionen: Science-Fiction-Thriller The Signal, Blumhouses Ouija und The Quiet Ones von den legendären Hammer Film Productions. In den darauffolgenden Jahren spielte sie komplexe, zwielichtige Rollen in den Thrillern Vollblüter und The Limehouse Golem.

Danach nahm sich Cooke eine Auszeit von einschlägigen Genrefilmen und spielte u. a. Schlüsselrollen in Steven Spielbergs Ready Player One und im oscarnominierten Drama Sound of Metal. Zuletzt war sie in der Spionageserie "Slow Horses" von Apple TV+ zu sehen. Demnächst kehrt sie aber auch zum Horrorgenre zurück, mit dem ihre Karriere begonnen hat. Laut The Hollywood Reporter wird sie die Hauptrolle im sozialrelevanten Horrorthriller Breeders der Erstlingsfilmemacherin Kelsey Bollig spielen. Lionsgate, das Studio hinter den Saw-Filmen, holte sich die Vertriebsrechte an dem Film.

Adam McKay, der oscarprämierte Regisseur und Autor von The Big Short und Don’t Look Up, wird den Film produzieren. Er hatte die Idee zu dem Film zusammen mit Brian Steele, der darauf basierend das Drehbuch geschrieben hat. Plot-Details werden aktuell noch geheim gehalten, der Ton des Films wird allerdings mit dem diesjährigen satirischen Kannibalismusthriller Fresh (Geheimtipp!) verglichen, den McKay ebenfalls produziert hat. Der Vergleich klingt jedenfalls vielversprechend.

Auch wenn ich von Don’t Look Up trotz der Starbesetzung etwas enttäuscht war, liebe ich McKays vorige Filme The Big Short und Vice – Der zweite Mann. Die Karriere des Filmemachers begann mit Komödien wie Anchorman und Stiefbrüder, bevor er als Produzent der vielfach prämierten HBO-Serie "Succession" und Regisseur seiner oscarnominierten Satiren neue Anerkennung in Hollywood gefunden hat. Fresh war sein erster Ausflug ins Horrorgenre. Dem bleibt er auch mit der kommenden schwarzen Horrorkomödie The Menu treu.

Olivia Cooke wird wiederum diesen Sommer in einer Hauptrolle des "Game of Thrones"-Prequels "House of the Dragon" zu sehen sein.