Nachts im Museum 3 Plakat

Quelle: 20th Century Fox

Es sind schon fast zwei Monate seit Robin Williams' tragischem Selbstmord vergangen und es ist irgendwie immer noch schwer, das zu fassen. Dabei wird der Schauspieler demnächst in einigen  neuen Filmen weiterhin präsent sein. Vier Streifen hat er vor seinem Tod fertig abgedreht. Nachts im Museum – Das geheimnisvolle Grabmal wird zwar nicht der letzte seiner Filme sein, doch mit Sicherheit der erfolgreichste von den verbleibenden und auch der letzte, in dem Williams in persona aufgetreten ist (in seinem finaler Film, Absolutely Anyting, hat er "nur" eine Sprechrolle).

ANEZIGE

Ich war nie ein Riesenfan der Nachts-im-Museum-Filme, weil ich stets fand, dass das tolle Grundkonzept leider nie gut ausgenutzt wurde und der Filme mit ihrer tollen Besetzung  in endlosen Albernheiten und lauwarmen Gags ertranken. Nichtsdestotrotz wird es sicherlich ein rührendes Erlebnis sein, Williams ein letztes Mal auf der Leinwand zu sehen. Selbiges steht demnächst übrigens mit Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1 und mit Fast & Furious 7 auch für Philip Seymour Hoffman und Paul Walker bevor.

Zum dritten Nachts im Museum hat 20th Century Fox ein neues, leicht wirres und auf jeden Fall überfrachtetes Poster veröffentlicht, das Ihr unten sehen könnt. Der zweite Trailer kann auch nicht mehr weit weg sein.

Nachts im Museum 3 Plakat 2

Nachts im Museum – Das geheimnisvolle Grabmal kommt am 18.12.2014 in die deutschen Kinos. Nach Williams' Tod kann ich mir gut vorstellen, dass es der finale Film der Reihe sein wird.