Mortal Kombat 2 ist abgedreht

0
Mortal Kombat 2 Drehende

Hiroyuki Sanada in Mortal Kombat © 2021 New Line Cinema/Warner Bros. Pictures

Quelle: Lewis Tan Instagram

Mit fast 80 Millionen weltweit verkauften Kopien und rund fünf Milliarden US-Dollar Umsatz ist "Mortal Kombat" unangefochten die beliebteste Prügelspielereihe aller Zeiten. Dass sie auch nach über 30 Jahren ihren Reiz für die Fans von rabiaten Kampfspielen nicht eingebüßt hat, stellte letztes Jahr "Mortal Kombat 1" abermals unter Beweis. Vom inzwischen zweiten Reboot der Games-Reihe wurden in den ersten zwei Monaten nach Veröffentlichung fast drei Millionen Spiele abgesetzt. Der Vorgänger "Mortal Kombat 11" verkaufte sich bis dato sogar mehr als 15 Millionen mal.

Doch auch im Medium Film feierte das letzte Mortal-Kombat-Reboot große Erfolge. Obwohl der Film 2021 mitten während der Pandemie erschienen ist, hierzulande kaum im Kino zu sehen war und in den USA parallel zum Kinostart auch bei HBO Max im Stream veröffentlicht wurde, spielte er weltweit knapp $84 Mio ein. Das sieht erst einmal nicht nah viel aus, insbesondere in Anbetracht des $55-Mio-Budgets, doch ein weitaus größerer Hit war der Film jedoch bei HBO Max, wo er bis heute den Rekord für den meistgestreamten Start eines Films hält, noch vor Blockbustern wie Dune, The Batman oder Godzilla vs. Kong.

Der Riesenerfolg des Films im Stream überzeugte Warner vom Potenzial der Reihe und ein zweiter Teil wurde schnell bestellt – diesmal mit exklusiver Kinoauswertung. Die Produktion des Sequels in Australien verlief nicht ohne Schwierigkeiten und musste wegen des Schauspielerstreiks im Sommer mittendrin pausieren. Im November wurden die Dreharbeiten wieder aufgenommen und sind jetzt, wie Hauptdarsteller Lewis Tan über Instagram bekanntgegeben hat, abgeschlossen.

Simon McQuoid kehrte als Regisseur des zweiten Films zurück, das Drehbuch schrieb diesmal Jeremy Slater ("Moon Knight"), der versprochen hat, aus den Fehlern des ersten Films gelernt zu haben. Damit meint er möglicherweise, dass alle Fans der Spiele, die sich auf das titelgebende Turnier freuten, nicht schlecht staunen mussten, als der erste Film noch vor dessen Beginn aufgehört hat. Das soll jedoch angeblich von Anfang an der Plan gewesen sein und in Mortal Kombat 2 soll es dann tatsächlich ausgetragen werden – inklusive ultrabrutaler Fatalitys, die schon im ersten Film viele Fans erfreuten.

Neben Tan als "Mortal Kombat"-Newcomer Cole Young kehren viele weitere Darsteller aus dem ersten Film zurück, darunter Ludi Lin als Liu Kang, Jessica McNamee als Sonya Blade, Mehcad Brooks als Jax Briggs, Max Huang als Kung Lao, Tadanobu Asano als Raiden, Joe Taslim als Bi-Han/Noob Saibot, Hiroyuki Sanada als Scorpion und sogar Josh Lawson als Kano. Daran, dass einige dieser Figuren im letrzten Film das Zeitliche segneten, sollte man sich nicht stören lassen, das ist in den Spielen ja auch kein Hindernis für deren Rückkehr.

Es wird aber auch einige aufregende Neuzugänge aus der MK-Mythologie im nächsten Film geben, allen voran Karl Urban ("The Boys") als arroganter Hollywood-Actionstar Johnny Cage. "Chilling Adventures of Sabrina"-Kolleginnen Tati Gabrielle und Adeline Rudolph spielen Jade und Kitana, Martyn Ford (Fast & Furious 9) verkörpert den imposanten Imperator Shao Khan, Ana Thu Nguyen (The Spy Who Never Dies) und Desmond Chiam ("Reef Break") wurden als Königin Sindel und König Jerrod von Edenia besetzt. Damon Herriman (Once Upon a Time in Hollywood) stellt den dämonischen Quan Chi dar, während CJ. Bloomfield (Furiosa: A Mad Max Saga) den blutrünstigen Baraka spielt.

Wann Mortal Kombat 2 in die Kinos kommen wird, steht leider noch nicht fest, wir werden Euch aber natürlich auf dem Laufenden halten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein