Mom Anna Faris

Anna Faris in "Mom" © 2019 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved.

Quelle: TVLine

In einem der überraschendsten Serien-Abgänge der letzten Jahre wird Anna Faris in der achten Staffel des Sitcom-Hits "Mom" nicht zurückkehren, sodass ihre Serienmutter Allison Janney als alleinige Hauptdarstellerin der Serie weitermachen wird. Faris' Begründung für den Ausstieg lautet, dass sie sich nach neuen Karriere-Möglichkeiten umschauen möchte.

Das war definitiv nicht so geplant, denn bevor "Mom" letztes Jahr direkt um eine siebte und achte Staffel verlängert wurde, haben Janney und Faris nach langwierigen Verhandlungen beide einen neue Vertrag über zwei weitere Staffeln unterschrieben, die ihnen auf eine höhere Gage garantiert haben. Das heißt, dass Faris eigentlich noch für eine weitere Staffel unter Vertrag war, ihr Ausstieg scheint jedoch einvernehmlich und ohne böses Blut erfolgt worden zu sein. Laut Industrie-Portal Deadline wurde ihr Ausstieg bereits kurz nach dem Ende der durch Corona um zwei Folgen verkürzten siebten Staffel beschlossen, sodass die Autoren seitdem Staffel 8 ohne ihre Figur geschrieben haben. Faris' Rolle als Christy wird nicht neu besetzt, ihr Fehlen wird jedoch in der kommenden Staffel adressiert und erklärt werden. Die Dreharbeiten zu Staffel 8 sollen bereits am 14. September beginnen, für die erhoffte Rückkehr der Serie irgendwann vor Jahresende.

Seit dem Ende von "The Big Bang Theory" ist "Mom" neben "Young Sheldon" die erfolgreichste Comedyserie von CBS und gilt generell seit Jahren schon als eine der besten Network-Sitcoms, weil sie sich immer wieder mit ernsten Themen wie Drogenabhängigkeit, Depression und Missbrauch auseinandersetzt. Faris spielt in "Mom" eine ehemals drogen- und alkoholabhängige, alleinerziehende Mutter von zwei Kindern, die plötzlich zur jungen Großmutter wird, nachdem ihre 17-jährige Tochter von ihrem Freund geschwängert wird. Hilfesuchend wendet sich Christy an ihre Mutter Bonnie (Janney), die selbst eine trockene Alkoholikerin ist.

Für Faris, die ihren Durchbruch mit Scary Movie feierte, war "Mom" die erste Serien-Hauptrolle ihrer Karriere, und anfangs war Christy auch eindeutig die Hauptfigur der Serie. Janney wurde für die ersten Staffeln noch mit einem Nebendarstellerin-Emmy ausgezeichnet, bevor sie endlich als gleichwertige Hauptdarstellerin anerkannt wurde. Im Laufe der letzten Staffeln wurden immer mehr Nebendarsteller wie William Fichtner und Jaime Pressly zum Haupt-Cast befördert, sodass aus "Mom" allmählich eine Ensembleserie wurde und Christys Geschichte gefühlt immer nebensächlicher wurde. Vielleicht war es letztlich das, was Faris zum Ausstieg bewegt hat. Oder vielleicht möchte sie wieder mehr Filmrollen übernehmen können, was die zeitaufwendigen Serien-Dreharbeiten nur schwer zulassen. Nicht alle entscheiden sich für sicheres Geld anstelle von Rollenvielfalt wie Ellen Pompeo. Ob "Mom" ohne Faris überleben kann, wird sich noch zeigen. Ich vermute, dass die Serie die Tür für ihre etwaige Rückkehr, sei es auch für ein Cameo, offen lassen wird.

In Deutschland wurde zuletzt die siebte Staffel bei ProSieben ausgestrahlt.