Men in Black: International outet Jérôme Boateng als Alien im neuen Clip

Jérôme Boateng in Men in Black: International © 2019 Sony Pictures Germany

Quelle: Sony Pictures Germany

Zu den amüsantesten Momenten des ersten Men in Black gehört eine Szene, in der Will Smith als Agent J im Hauptquartier der Men in Black auf einen Bildschirm blickt und erfährt, dass diverse Berühmtheiten in Wahrheit Außerirdische sind – darunter Sylvester Stallone, George Lucas und Danny DeVito. Die Fortsetzungen fügten Martha Stewart, Lady Gaga, Tim Burton und Justin Bieber zu der Liste der verdeckt unter uns lebenden Aliens.

ANZEIGE

Diese Tradition setzt auch das Spin-Off Men in Black: International mit Chris Hemsworth und Tessa Thompson fort. Ein kürzlich veröffentlichter kurzer Clip aus dem Film offenbart, dass Bayern-Spieler Jérôme Boateng auch ein Alien ist, was Thompsons Agentin M gar nicht zu überraschen scheint. Schaut selbst:

Das wird Fußballfans und deutsche Kinogänger amüsieren, doch ich wäre nicht überrascht, wenn in anderen Ländern, insbesondere in den USA, andere Celebritys auf dem Bildschirm zu sehen sein werden, denn mit Fußball wissen die Amis ja nicht so viel anzufangen. Eine solche Veränderung wäre auch nichts Neues. So wird der Basketballer Dennis Rodman in der Originalfassung des ersten Men in Black als Alien genannt, in der französischen, deutschen und spanischen Synchro wurde daraus aber Michael Jackson (der später tatsächlich im zweiten Film kurz zu sehen war), weil Rodman in diesen Ländern einfach nicht als bekannt genug erachtet wurde. Vielleicht werden US-Kinogänger also anstelle von Boateng irgendeinen NFL- oder NBA-Star sehen. LeBron James als Alien?

Men in Black: International startet bereits am 13. Juni in unseren Kinos. Zwar kehren Will Smith und Tommy Lee Jones als Agenten J und K nicht zurück, dennoch spielt der neue Film im gleichen Universum wie die bisherigen drei und Emma Thompson ist als US-Chefin des MIB, Agentin O, in ihrer Rolle aus dem dritten Film zu sehen. Sie und Frank, der Hund sind die Bindeglieder zwischen dem "alten" und dem neuen Franchise. Ansonsten spielen in Men in Black: International Rebecca Ferguson (Mission: Impossible – Fallout), Liam Neeson (Hard Powder), Rafe Spall (Jurassic World – Das gefallene Königreich) und Kumail Nanjiani (The Big Sick) mit. Ich freue mich aber vor allem auf die Chemie von Hemsworth und Thompson, die bereits in Thor – Tag der Entscheidung so gut funktionierte. In dem Film müssen sie einen Maulwurf innerhalb ihrer Organisation entlarven.

Vor wenigen Tagen hat Sony einen brandneuen deutschen Trailer zum Film veröffentlicht, der mehr Hintergründe von Thompsons Figur enthüllt und wie sie zu den Men in Black gekommen ist.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein